Katalogisierung im SWB

WinIBW

Regelwerke und Handbücher

Normdaten

Schulungen

Fremddaten, Broadcast-Search und WorldCat

Statistiken zur Verbunddatenbank

Verbund - SWOP

Repositorium mit Materialien zur Katalogisierung und Protokollen der Arbeitsgruppen des SWB. Näheres im Wiki unter Katalogisierung

Wie funktioniert die Katalogisierung im Verbund?

Die Bibliotheksmitarbeiter recherchieren im Normalfall mit der Software WinIBW in der Verbunddatenbank die Titel, die sie katalogisieren wollen. In den meisten Fällen finden sie z.B. über die ISBN die passende Ausgabe.

Grundsätzlich wird zu jeder Ausgabe eines Werkes für alle Bibliotheken nur ein gemeinsam genutzter Titeldatensatz angelegt. An diesen Titeldatensatz hängt jede Verbundbibliothek, die das Werk besitzt, mindestens einen Lokaldatensatz an, um anzuzeigen, dass das Werk in ihrem Bestand ist. Im Lokalsatz können lokale Daten wie Signaturen erfasst werden.

Falls eine Bibliothek ihre lokalen Daten ausschließlich im eigenen Lokalsystem speichern möchte, wird in der Verbunddatenbank nur ein Lokaldatensatz abgelegt, der das Bibliothekssigel und für die Fernleihe relevante Informationen enthält. Dieser Lokaldatensatz kann auch automatisch über eine SRU/SRW-Schnittstelle vom Lokalsystem geliefert werden.

Informationen zur Katalogisierung für Verbundteilnehmer im BSZ-Wiki

FAQ: oft gestellte Fragen zur Verbunddatenbank, zur WinIBW, zur Recherche und Katalogisierung


Ansprechpartner: Team SWB Verbundsystem