Recherche

SWB-Online-Katalog

Der Online-Katalog des Südwestdeutschen Bibliotheksverbundes (SWB) weist die Medienbestände von etwa 800 Bibliotheken aus Baden-Württemberg, Saarland, Sachsen und weiteren aus dem In- und Ausland nach.

Deutsche Digitale Bibliothek (DDB)

Die DDB bietet Zugang zum kulturellen und wissenschaftlichen Erbe Deutschlands in Form von mehreren Millionen Büchern, Archivalien, Bildern, Skulpturen, Musikstücken und anderen Tondokumenten, Filmen und Noten.
mehr

Bibliotheken der Regio Bodensee

Der Webauftritt der Bibliotheken der Regio Bodensee beheimatet neben Portraits dieser Bibliotheken und der Bodenseebibliographie auch die Ergebnisse des Interreg-Projekts zum digitalisierten Kulturerbe der Regio Bodensee.

Online-GND (OGND)

Aus der GND der SWB-Verbunddatenbank erzeugt das BSZ die Online-GND (OGND).

SWB-Online-Katalog Nationallizenzen

Der SWB Online-Katalog "Nationallizenzen" weist die Sammlungen von Monografien nach, die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft erworben wurden. Weitere Informationen unter Nationallizenzen.

Online-Ressourcen im SWB

Alle online zugänglichen Dokumente, soweit diese in der Verbunddatenbank des SWB erfasst sind .

Lizenzfreie Online-Ressourcen im SWB

Alle online frei zugänglichen Dokumente, soweit diese in der Verbunddatenbank des SWB erfasst und als lizenzfrei gekennzeichnet sind.

SWB BibInfo - Sigel- und Bibliothekssuche

Informationen zu den SWB-Teilnehmerbibliotheken

Linksammlungen

Fachbibliographien und Online-Datenbanken - FabiO
Bibliotheken in Baden-Württemberg
Bibliotheken im Saarland
Bibliotheken in Sachsen

20. MusIS-Nutzertreffen am 2. und 3. April

Bereits zum 20. Mal findet 2019 am 2. und 3. April das MusIS-Nutzertreffen statt.

Gastgebende Institution ist die Staatsgalerie Stuttgart, die die Tagung auch mit einem Vortrag zum Thema "Wie entsteht aus Daten neues Wissen?" bereichern wird. Zu den festen Programmpunkten zählen wie jedes Jahr die von Herrn Preininger (Joanneum Research, Graz) vorgestellten Neuerungen in imdas pro. Daneben sind derzeit drei längere Vorträge zu DDB, Datenqualität und GND/GND4C geplant und mehrere kurze „lightning talks“ zu Themen wie Medienarchivierung, automatische Übersetzungen durch KI oder Bildverwaltung. An einem Tag leitet Jens Lill einen Workshop zum Projekt GND4C, dessen Ziel ein intensiver Austausch der Museums-Community über Daten- und Kooperationsmodelle ist. Ende Januar wird die Programmplanung konkretisiert und danach auch das (vorläufige) Programm veröffentlicht.

15.01.2019