Referenzen

aDIS/BMS

Am 10.8.2010 ging die Hochschule Offenburg als Pilotbibliothek im Projekt IBS|BW planmäßig mit aDIS/BMS in Betrieb. Die Liste der aDIS/BMS-Kunden ist inzwischen auf über 50 Hochschulbibliotheken angewachsen.

Koha

Die Hochschule für Jüdische Studien in Heidelberg war Pilotbibliothek für den Einsatz von Koha und ist seit Oktober 2009 mit dem System in Produktion. Im OPAC kann nach hebräischen Titeln in Originalschrift recherchiert werden.

Alma

Seit 2014 baut das BSZ kontinuierlich Know-How für Alma auf und arbeitet an verschiedenen Alma-Projekten mit, unter anderem am Kooperationsprojekt CBDZ, welches den Aufbau einer Alma-Netzwerkzone in Deutschland vorsieht.
Zusammen mit fünf Bibliotheken der SWB-Region nimmt das BSZ am Alma Early Adopter Programm aktiv teil.

aDIS/BMS Anwendertrffen

am Montag, 17.09.2018 in der Universitätsbibliothek Stuttgart (Vortragsraum)

Anmeldung














Teilnahme am:

am Montag, 17.09.2018 in der Universitätsbibliothek Stuttgart (Vortragsraum)
(Beginn 10:30 Uhr)

Ich bin mit der Veröffentlichung der angegebenen Daten in Form einer Teilnehmerliste auf der BSZ-Website (ohne Angabe der E-Mail-Adresse) einverstanden. Die Teilnehmerliste wird drei Wochen nach der Veranstaltung von der BSZ-Website entfernt:

Ich bin damit einverstanden, dass das BSZ mich bzgl. der Anmeldung (Anmeldebestätigung) an die angegebene Mailanschrift per E-Mail benachrichtigt.

Die Angaben werden ausschließlich zur Organisation der Veranstaltung verwendet und danach unverzüglich wieder gelöscht.
Sie können jederzeit die Korrektur oder Löschung per Mail an zentrale@bsz-bw.de veranlassen.