Bibliotheksservice-Zentrum (BSZ) Baden-Württemberg // Südwestdeutscher Bibliotheksverbund
Rezension aus:
Informationsmittel für Bibliotheken (IFB) 3(1995) 1
[ Bestand im SWB ]
[ Bestand im SWB ]
[ Bestand im SWB ]
[ Bestand im SWB ]

Islam-Lexikon


95-1-050
Islam-Lexikon : Geschichte, Ideen, Gestalten / Adel Theodor Khoury ; Ludwig Hagemann ; Peter Heine. - Originalausg. - Freiburg i. Br. [u.a.] : Herder, 1991. - Bd. 1 - 3 ; 19 cm. - (Herder-Spektrum ; 4036). - ISBN 3-451-04036-0 : DM 78.00
[2537]

Das letzte hier vorzustellende Werk möchte einen "Beitrag zur besseren Information" über den Islam "und zum Abbau von Mißverständnissen und Mißtrauen" leisten, "um einer erneuten ... Konfrontation" zwischen westlich-christlicher und islamischer Welt vorzubeugen (Vorwort, 1, S. 7 - 8). Gemäß dieser Intention haben die Autoren ihr Hauptaugenmerk auf die Darstellung größerer Zusammenhänge gelegt. Man beschränkte sich auf rund 260 Artikel, die jedoch meist thematisch mehrfach unterteilt sind. So fehlen z.B. Lemmata für einzelne europäische Länder; die Informationen über sie findet man vielmehr unter dem Stichwort Europa, Islam in (1, S. 233 - 237), das in die Abschnitte Geschichtlicher Überblick, Balkan, Jugoslawien, Osteuropa, West- und Mitteleuropa untergliedert ist; lediglich der Islam in Deutschland wird in einem eigenen Artikel behandelt (1, S. 161 - 164). Dem Leser wird es dadurch ermöglicht, sich zu den behandelten Themen einen umfassenden Überblick zu verschaffen, ohne von Lemma zu Lemma springen zu müssen. Allerdings wird dieses Prinzip nicht überall konsequent durchgehalten. So findet man, um ein Beispiel zu nennen, keine zusammenhängenden Informationen über den Islam in Spanien, nur zwei Artikel über die Reconquista (3, S. 641 - 643) und über die Dynastie der Umayyaden von Cordoba (3, S. 731 - 733). Dies ist eigentlich verwunderlich, ist doch im mittelalterlichen islamischen Spanien das zu finden, was die Autoren mit ihrem Lexikon fördern wollen: ein Klima der Toleranz und der gegenseitigen kulturellen Befruchtung. Positiv zu vermerken ist, daß jedem Artikel eine Bibliographie der wichtigsten Literatur zum Thema folgt. Der Anhang zu Bd. 3 enthält: eine Liste aller der Koranzitate (S. 771 - 916), eine kurze Zeittafel zur islamischen Geschichte (S. 917), eine Bibliographie mit allgemeinerer Literatur über den Islam (S. 918 - 922), das vollständige Stichwörterverzeichnis (S. 923 - 927) und ein sehr nützliches Sach- und Namensregister.

Versucht man eine vergleichende Bewertung aller hier genannten Nachschlagewerke, so stellt man fest, daß die kleineren Lexika (Lexikon der islamischen Welt, Concise encyclopedia of Islam, Islam-Lexikon) jeweils einen anderen Aspekt der islamischen Religion und Kultur hervorheben wollen und sich dadurch gegenseitig ergänzen. Islamic desk reference dagegen möchte möglichst viele kurze Detailinformationen liefern - mit denen sich viele Benutzer sicherlich zufrieden geben werden; solche mit weitergehenden Informationsbedürfnissen sollen gleichzeitig an das umfangreiche Grundwerk, die EI herangeführt werden. Dieses orientalistische Jahrhundertwerk ist in jedem Fall für den Fachmann die erste Wahl; aber auch für den Laien, der sich profunde Kenntnisse über bestimmte Sachverhalte aneignen will, bietet sie den Einstieg in die wissenschaftliche Beschäftigung mit dem gewählten Thema.

Walter Werkmeister


Zurück an den Bildanfang