Bibliotheksservice-Zentrum (BSZ) Baden-Württemberg // Südwestdeutscher Bibliotheksverbund
Rezension aus:
Informationsmittel für Bibliotheken (IFB) 9(2001) 2
[ Bestand im SWB ]

Das große Karl-May-Lexikon


01-2-300
Das große Karl-May-Lexikon : [von der Wüste zum Silbersee ; der große deutsche Abenteuer-Mythos ; alles über die Winnetou-Welt] / Michael Petzel. - Berlin : Lexikon-Imprint-Verlag, 2000. - 413 S. : Ill. ; 21 cm. - ISBN 3-89602-237-7 : DM 29.80
[6007]

Die relativ junge ernsthafte, wissenschaftliche Karl-May-Forschung hat im vergangenen Vierteljahrhundert große Fortschritte gemacht und auch Nachschlagewerke hervorgebracht, unter denen das zuerst 1987 erschienene Karl-May-Handbuch[1] besondere Erwähnung verdient. Von dieser verbesserten Situation profitiert das vorliegende populäre Große Karl-May-Lexikon, das sich primär an den weiten Kreis der Karl-May-Verehrer wendet. Da die Beliebtheit des Autors bei der heutigen Jugend gegen Null tendiert, ist die Beschäftigung mit Karl May primär ein Akt der Nostalgie, wobei sich eine ältere Generation, die Karl May primär als Autor rezipiert hat von einer jüngeren abhebt, deren Weg zum Autor über die Karl-May-Filme führt, die in den 60er Jahren dem deutschen Film einen ungeahnten Boom bescherten und dazu ein rechter Exportschlager wurden. Der Verfasser dieses Lexikons gehört zur zweiten Generation; er hatte bereits 1998 ein Karl-May-Filmbuch[2] vorgelegt, und so ist es nicht verwunderlich, wenn dieser Aspekt in seinem Lexikon breiten Raum einnimmt, nicht zuletzt dank zahlreicher Schwarzweiß-Photos von Karl-May-Darstellern und -Darstellerinnen, wobei erstere an Ansehnlichkeit den letzteren nicht nachstehen. Weitere (harmlose) Stichwörter gelten Karl-May-Fans beider Generationen (von Adolf Hitler bis Joschka Fischer), Schauplätzen, Personen aus den Werken, Festspielen, Vereinigungen, Werktiteln, Sachbegriffen aller Art (Medizin, Sex), Länderartikeln (für die jeweilige May-Rezeption), Memorabilia (Gewehre, dazu noch separat: Bärentöter, Henrystutzen; Silberbüchse), Aspekten der Vermarktung u.a. Von besonderem Interesse sind die zahlreichen ausführlichen Artikel zu den verschiedenen Werk-Ausgaben bzw. deren Verlagen,[3] die leider, anders als bei vergleichbaren Komplexen, nicht durchweg über Verweisungen verknüpft sind (die beste Übersicht im Artikel Bearbeitungen[4]), so daß man sich die Informationen mühsam zusammensuchen muß. In diesem Komplex nimmt der Bamberger Karl-May-Verlag samt seinen gleichfalls mit Artikeln bedachten Inhabern eine zentrale Rolle ein, wacht er doch auch heute, lange nach Ablauf der Schutzfristen 1962 über mögliche Verletzung seiner Interessen.[5] - Eine 2., stark erweiterte Auflage mit ca. 600 S. ist für März 2002 u.d.T. Das neue Karl-May-Lexikon (ISBN 3-89602-237-7 : ca. EUR 25.90) angekündigt.

Klaus Schreiber


[1]
Vgl. die vorstehende Rezension der 2. Aufl. 2001 in IFB 01-2-299. (zurück)
[2]
Vgl. die Rez. der 2. Aufl. 1999 weiter unten in IFB 01-2-334. (zurück)
[3]
Dazu knapp: Kommt Winnetou in die Jahre? / Volkhard Bode. // In: Börsenblatt für den deutschen Buchhandel. - 164 (1997),16, S. 14 - 18. (zurück)
[4]
Karl Mays Werke : Textgeschichte, Textbearbeitung, Textkritik / Klaus Hoffmann. - Berlin : Verlag Neues Leben, 2001. - 333 S. : Ill. ; 22 cm. - ISBN 3-355-01519-9 : DM 42.00 [6494]. (zurück)
[5]
So hat er 2001 ein Auslieferungsverbot gegen den Verlag der vorstehend erwähnten Monographie von Klaus Hoffmann erwirkt. - Allerdings ist der Karl-May-Verlag keineswegs allein an den Bearbeitungen May'scher Texte beteiligt. Vgl. die folgende "philologische Streitschrift" des May-Biographen und -Herausgebers Hans Wollschläger, die der Greno-Verlag anläßlich der von ihm begonnenen historisch-kritischen Ausgabe von Karl Mays Werken publizierte: Die Befreiung von der Weitschweifigkeit : Karl Mays Freuden und Leiden im Wandel der Textgeschichte / Hans Wollschläger. - Nördlingen : Greno, 1988. - 30 S. : Ill. - ISBN 3-89190-977-2. - Umschlagtitel: Karl May. (zurück)

Zurück an den Bildanfang