Bibliotheksservice-Zentrum (BSZ) Baden-Württemberg // Südwestdeutscher Bibliotheksverbund
Rezension aus:
Informationsmittel für Bibliotheken (IFB) 9(2001) 1
[ Bestand im SWB ]

Verzeichnis deutscher Stiftungen


01-1-023
Verzeichnis deutscher Stiftungen / Hrsg.: Bundesverband Deutscher Stiftungen e.V. - Darmstadt : Hoppenstedt. - 30 cm. - Vorg. u.d.T.: Verzeichnis der deutschen Stiftungen
[6254]
4 (2000). - XXIII, 1251 S. + getr. Pag., graph. Darst., Kt. - ISBN 3-8203-0574-2 : DM 245.00, DM 345.00 (Buch + CD-ROM)
01-1-024
Verzeichnis deutscher Stiftungen [Computerdatei] / Hrsg.: Bundesverband Deutscher Stiftungen e.V. - Darmstadt : Hoppenstedt. - Vorg. u.d.T.: Verzeichnis der deutschen Stiftungen
[6255]
4 (2000). - 1 CD-ROM. - ISBN 3-8203-0575-0 : DM 245.00, DM 345.00 (CD-ROM + Buch)

Neu an der neuesten, 4. Ausgabe des alle drei Jahre erscheinenden Verzeichnisses deutscher Stiftungen sind die äußere Aufmachung, die Vergrößerung des Formats und vor allem die erstmals zusätzlich zur Druckausgabe angebotene CD-ROM. Von der unnötigen Titeländerung[1] abgesehen, blieb die Verzeichnung selbst - ein Alphabet der Namen mit Verweisungen - unverändert, ebenso weitgehend Abfolge und Benennung der - mittels Fragebogen nach dem Stand von Mitte 2000 - erhobenen Angaben: Name, Adreßinformationen (E-Mail- bzw. Homepage-Adressen begegnen eher selten); Errichtungsjahr; Stifter; Rechtsform; Organe der Stiftung; Sitz (Ort und Bundesland); Mitgliedschaften (die im Bundesverband Deutscher Stiftungen ist zusätzlich durch dessen Logo vor dem Namen markiert); Steuerbegünstigte Zwecke; Satzungszweck; Verwirklichung (operativ/fördernd); Einschränkungen (z.B. regionale Begrenzung; sehr häufig der Hinweis "Keine Antragsmöglichkeit"); Gesamtausgaben (meist für das Jahr 1999). Insgesamt sind 8367 Stiftungen mit Portraits verzeichnet (771 haben der Aufnahme ins Verzeichnis nicht zugestimmt; die zugrunde liegende Datenbank enthält 10.034 Datensätze), was eine Zunahme von knapp einem Drittel gegenüber der Vorauflage bedeutet (auf S. 1253 sind ca. 60 seit 1997 aufgelöste Stiftungen mit ihrem Namen, ohne weitere Angaben verzeichnet). Das Ortsregister ist beibehalten, während das Sachregister der Vorauflage mit 17 Fördergebieten jetzt durch ein Register der Steuerbegünstigten Zwecke mit 31 Rubriken ersetzt wurde, deren Eintragungen leider weiterhin nur nach dem Namenalphabet geordnet sind (statt erst nach dem Ort), was viel zu lange, kaum nutzbare Listen zur Folge hat. Dieser bereits früher beklagte Mangel läßt sich allerdings jetzt bei der Benutzung der CD-ROM vermeiden, die eine kombinierte Suche mit Hilfe von zehn Kriterien (entsprechend den Rubriken der Portraits) ermöglicht. - Unter den Beigaben seien die Hinweise zur Antragsstellung sowie die ausführliche statistische Auswertung mit zahlreichen Tabellen und Schaubildern erwähnt, die auch die Stiftungen einbezieht, die eine Veröffentlichung im Verzeichnis abgelehnt haben.

Nachdem das Stiftungshandbuch[2] sein Erscheinen vermutlich eingestellt hat, ist das Verzeichnis deutscher Stiftungen das zentrale Nachweisinstrument für Institutionen des persönlichen und kollektiven (steuerlich geförderten) Engagements für die Gesellschaft, deren Zahl dank des jüngst veränderten Stiftungsrechts weiter zunehmen dürfte.

Klaus Schreiber


[1]
Verzeichnis der deutschen Stiftungen / Hrsg.: Bundesverband Deutscher Stiftungen e.V. - Darmstadt : Hoppenstedt. - 25 cm. - Forts. u.d.T.: Verzeichnis deutscher Stiftungen [1304]. - 1 (1991) - 3 (1997). - Rez. zuletzt: IFB 98-1/2-045. (zurück)
[2]
Stiftungshandbuch / [Hrsg.: Stiftungszentrum im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft]. Ute Berkel ... - Baden-Baden : Nomos-Verlagsgesellschaft. - 23 cm. - (Schriftenreihe zum Stiftungswesen ; ...) [1315]. - 3 (1989). - 522 S. - (... ; 1). - ISBN 3-7890-1897-X : DM 49.00. - Rez.: ABUN in ZfBB 39 (1992),3, S. 247 - 251.
Lt. Auskunft des Stifterverbandes (vermittelt durch den Nomos-Verlag; E-Mail vom 22.01.2001) ist es "völlig unbestimmt ..., ob und wann mit einer Neuauflage ... zu rechnen ist." (zurück)

Zurück an den Bildanfang