Museums- und Archivsysteme

Das BSZ betreibt für Museen und Archive die Museumsdokumentations bzw. Archivsoftware imdas pro bzw. archivis pro der Grazer Firma Joanneum Research. Neben dem technischen Betrieb zählen zu den Dienstleistungen des BSZs museologische Beratung bei der Erfassung, Erschließung und Präsentation von Sammlungsobjekten, die Erstellung von Datenfeldkatalogen, das Einrichten und Optimierung der Datenbanksoftware, sowie Handreichungen und Schulungen.

Das BSZ bietet die Einrichtung und den Betrieb Digitaler Objektkataloge zur Präsentation von Sammlungen im Internet an sowie die Langzeitarchivierung von digitalen Fotografien, Scans und anderen Objekten aus Archiven und Museen.

Dieses Angebot richtet sich an alle Archive und Museen, ohne Einschränkungen hinsichtlich der Region oder der Trägerschaft.

Das BSZ fördert die Beachtung von Regelwerken sowie die Entwicklung von Standards. Mit dem Ziel, die fachgerechte Dokumentation und Verwaltung von Beständen zu vereinheitlichen, kooperiert das BSZ mit Museen und der digiCULT-Verbund eG in der Erstellung und Anwendung von Thesauri und beteiligt sich an Arbeitsgruppen der Fachgruppe Dokumentation des Deutschen Museeumsbundes.

Einheitliche Erschließungsweisen und Verwendung von Normvokabular fördert nicht zuletzt die Zusammenführung dafür geeigneter Objektbeschreibungen in übergreifenden Portalen, wie LEO-BW, der DDB, Europeana sowie dem Semantic Web.