Bibliotheksservice-Zentrum (BSZ) Baden-Württemberg // Südwestdeutscher Bibliotheksverbund
Rezension aus:
Informationsmittel für Bibliotheken (IFB) 3(1995) 3
[ Bestand im SWB ]

Bibliographie zur Schweizer Pharmaziegeschichte


95-3-485
Bibliographie zur Schweizer Pharmaziegeschichte / von Rudolf Ebnöther und Hildegard Keller-Reichard. - Zürich : Juris-Druck und Verlag, 1992. - 137 S. ; 23 cm. - (Veröffentlichungen der Schweizerischen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie ; 11). - ISBN 3-260-05330-1 : SFr. 60.00
[1757]

Die Bibliographie beschränkt sich (wohl ohne nachhaltigen Schaden für die Vollständigkeit der Verzeichnung) auf Publikationen von Schweizer Autoren ohne strikte Beschränkung auf den Sachbezug zur Schweiz, während Arbeiten von Nichtschweizern nur dann verzeichnet sind, wenn sie sich auf die Schweiz beziehen (einer der am häufigsten vorkommenden Autoren ist der deutsche Pharmaziehistoriker Armin Wankmüller). Anlage in zwei getrennten, von den beiden Bearbeitern stammenden und nicht aufeinander bezogenen Teilen: 1. Monographien sowie Aufsätze aus Zeitschriften mit Ausnahme von 2. Aufsätzen aus der Schweizer Apotheker-Zeitung (und ihren Vorläufern unter wechselnden Titeln). Ordnung in Teil 1 im Verfasseralphabet (bzw. unter Körperschaften); Vornamen stets abgekürzt; die bibliographischen Zitate sind nicht einheitlich. Die typographische Anordnung in drei Spalten - Verfasser, Sachtitel, Erscheinungsvermerk - trägt nichts zur Übersichtlichkeit bei, sondern hat nur viel unbedrucktes Papier zur Folge. Teil 2 führt die Beiträge chronologisch (nur mit dem Jahr und ohne Bandangabe) auf. In Ermangelung eines Sachregisters ist man bei der Recherche aufs Blättern angewiesen. - Typischer Fall für eine unprofessionell - zwar von Fachleuten aber bibliographischen Dilettanten - gemachte Bibliographie, die trotz ihrer Mängel verhindern dürfte, daß dieses Thema auf lange Sicht noch einmal in zufriedenstellenderer Weise bibliographisch behandelt wird.

sh


Zurück an den Bildanfang