Bibliotheksservice-Zentrum (BSZ) Baden-Württemberg // Südwestdeutscher Bibliotheksverbund
Rezension aus:
Informationsmittel für Bibliotheken (IFB) 1(1993) 3/4
[ Bestand im SWB ]

Österreichische Bibliographie. Reihe A, Verzeichnis der


93-3/4-127
Österreichische Bibliographie. Reihe A, Verzeichnis der österreichischen Neuerscheinungen. Sonderheft Zeitschriften / bearb. von der Österreichischen Nationalbibliothek. - Wien : Österreichische Nationalbibliothek. - 30 cm. - ISSN 0029-8913. - (Auslieferung für den Buchhandel: Morawa & Co., Wollzeile 11, A-1010 Wien)
[1644]
1992 (1993) - . - ÖS 1440.00 (Abonnement 1993 für Reihe A, einschließl. der Sonderhefte "Praktische Musik" und "Zeitschriften")

Das Sonderheft Zeitschriften enthält für das jeweilige Berichtsjahr Zeitschriften, zeitschriftenartige Reihen und Zeitungen bei Neuerscheinen, Titeländerung und Abschluß. Die Abgrenzung zwischen Hauptreihe und Sonderheft läßt sich allerdings mangels präziser Aussagen in den Hinweisen für Benutzer nicht mit Sicherheit angeben, ist doch dort immer nur von Zeitschriften die Rede. In Sachgruppe 24, Kalender, Zeitungen, Verschiedenes der Hauptreihe müßten also weiterhin, nimmt man die Benennung ernst, auch die fortlaufenden Kalender und die Zeitungen angezeigt werden; für Kalender fand sich kein Beispiel im Sonderheft Zeitschriften, wohl aber für Zeitungen (z. B. Neue Kronen-Zeitung, S. 14). Jährlich erscheinende Tätigkeitsberichte werden jedoch offensichtlich nicht als fortlaufende Sammelwerke betrachtet und sind deshalb zahlreich nur in ÖB, Reihe A verzeichnet. Außer der Tatsache, daß es als Sonderheft zur ÖB. Reihe A erscheint, hat es mit dieser nichts zu tun: weder sind die Titel zunächst dort angezeigt (was für jede Nationalbibliographie selbstverständlich sein sollte und weshalb es die ÖB, Reihe A bis 1991 auch so handhabte) noch folgt das Sonderheft nach Verzeichnung und Anlage den anderen Produkten der ÖB. Das hängt damit zusammen, daß es sich beim Sonderheft Zeitschriften um einen Auszug aus der Österreichischen Zeitschriftendatenbank (ÖZDB) handelt, die bekanntermaßen auf der ZDB aufbaut, ohne daß man damals leider Vorsorge getroffen hat, die beiden Datenbanken kongruent zu halten: es flossen zwar nach der Abgabe der Grunddaten noch mehrfach Datennachlieferungen von Deutschland nach Österreich (Körperschaftsdaten werden wohl heute noch geliefert), während die umgekehrten Lieferungen wegen unterschiedlicher Datenbankstrukturen nicht genutzt werden konnten, obwohl das für die ZDB durchaus interessant wäre, zumal jetzt die Österreichische Nationalbibliothek selbst Titel in die ÖZDB eingibt, die sich, wie die anderen Eigenkatalogisate der Teilnehmerbibliotheken an einem für diese reservierten Kontingent von Identifikations-Nummern von den genutzten ZDB-Aufnahmen unterscheiden; diese Identifikationsnummern stehen den Titelaufnahmen in Fettdruck voran, ohne daß sie - von der Möglichkeit, die Herkunft der Aufnahme zu identifizieren abgesehen - in diesem Verzeichnis eine Funktion hätten. Anlage im Alphabet der Haupteintragungen mit allen nötigen Verweisungen, also nicht nach der Systematik der ÖB, weshalb dieses Sonderheft für Erwerbungszwecke untauglich ist, obwohl es doch als Teil der ÖB. Reihe A gerade diesem Zweck dienen sollte. Als sachliche Erschließung wird nur die bekanntermaßen grobe Fachgruppennummer der ZDB vorangestellt. Die Titel sind auch nicht durchnumeriert; eine Auszählung ergab 261 Haupteintragungen. Daß man dabei auf zahlreiche "Stufenaufnahmen" stößt, weckt beim Rezensenten nostalgische Erinnerungen an die frühe Zeit der ZDB.
Zurück an den Bildanfang