Bibliotheksservice-Zentrum (BSZ) Baden-Württemberg // Südwestdeutscher Bibliotheksverbund
Rezension aus:
Informationsmittel für Bibliotheken (IFB) 9(2001) 1
[ Bestand im SWB ]

Murrhardt-Bibliographie


01-1-151
Murrhardt-Bibliographie : das Schrifttum zu Natur, Geschichte, Kunst und Kulturder Stadt Murrhardt und zu Murrhardter Persönlichkeiten ; von den Anfängen bis zum Jahr 2000 / Andreas Kozlik. - Murrhardt : Geschichtsverein Murrhardt und Umgebung, 2000. - XVI, 266 S. ; 30 cm. - DM 35.00 zzgl. Porto. - (Geschichtsverein ..., A. Kozlik, Dorfstr. 17, 71570 Oppenweiler, FAX 07193/7600)
[6001]

Der Bibliograph seiner Heimatstadt kennt als an der Württembergischen Landesbibliothek ausgebildeter Diplom-Bibliothekar die Quellen, aus denen er die 3450 Titel seiner Bibliographie schöpfen konnte, bis hin zu den Arcana der "Kleinen Württembergischen Drucksachen" oder Zeitungsausschnittssammlungen beim Hauptstaatsarchiv oder der Evang. Kirchengemeinde Murrhardt. Die Existenzberechtigung für eine spezielle Stadtbibliographie sieht er zu Recht darin, daß die zuständige Landesbibliographie von Baden-Württemberg und ihre Vorgänger zu grobmaschig sind, da sie - z.B. auf Grund mangelhafter Pflichtablieferung - nicht nur manche Kleinschrift nicht verzeichnen, Zeitungsartikel grundsätzlich ausschließen und die Fundstellen der Erwähnung eines Ortes in einem allgemeinen Werk natürlich nicht einzeln aufführen können. So stammt denn auch das Mehr an Titeln gegenüber der Landesbibliographie aus letzterem Bereich, insbesondere jedoch aus der Auswertung von Zeitungen, speziell der Murrhardter Zeitung, deren Vorkriegsbände aber leider nur fragmentarisch überliefert sind, in der Württ. Landesbibliothek auf Grund von Kriegsverlust, im Stadtarchiv Murrhardt dagegen wohl wegen mangelnder Sammeltätigkeit. Die Anlage der Bibliographie folgt unter Anpassung an den engeren Raum der Groß- (Allgemeine Literatur, Ortsteile, Personen) und Detail-Gliederung der Landesbibliographie. Die Titelaufnahmen nach RAK bzw. RAK-UW lassen keinen Wunsch offen, die wenigen nicht nach Autopsie verzeichneten Titel sind markiert und Rezensionen vermerkt. Die Liste der 205 ausgewerteten Zeitschriften und Zeitungen (mit Angabe der Jahrgänge) findet man im Anhang, ebenso das Personenregister, das Nummern mit objektivem Bezug durch Kursivsatz von denen mit subjektivem scheidet.

Klaus Schreiber


Zurück an den Bildanfang