Bibliotheksservice-Zentrum (BSZ) Baden-Württemberg // Südwestdeutscher Bibliotheksverbund
Rezension aus:
Informationsmittel für Bibliotheken (IFB) 8(2000) 1/4
[ Bestand im SWB ]
[ Bestand im SWB ]

Dresdner Ärzte


00-1/4-441
Dresdner Ärzte : historisch-biographisches Lexikon / Volker Klimpel. - 1. Aufl. - Dresden : Hellerau-Verlag, 1998. - 191 S. : Ill. ; 19 cm. - (Dresdner Miniaturen ; 5). - ISBN 3-910184-57-X (br.) : DM 16.80 - ISBN 3-910184-60-X (Ln.) : DM 26.80
[5926]

Obwohl der Verfasser im Vorwort einräumt, daß "Dresden nie ein Zentrum der Weltmedizin wie Berlin, Paris und Wien gewesen" ist, hindert ihn das nicht, außer den wenigen bekannten Namen eine Sammlung von Kurzbiographien von ca. 270 Ärzten zusammenzutragen, die vom 16. - 20. Jahrhundert (nach 1965 Verstorbene und noch Lebende sind grundsätzlich ausgeschlossen) in Dresden gewirkt haben. Die knappen, aufs Faktische beschränkten und zum kleinen Teil mit Porträts bebilderten Biographien schließen nur teilweise mit einem Verzeichnis ausgewählter, vorwiegend monographischer Veröffentlichungen,[1] während Sekundärliteratur - vor allem Fundstellen in Fachlexika - mit Siglen unter Hinweis auf die Literaturliste im Anhang zitiert wird. Der Verfasser hat sich bemüht, für möglichst viele Personen Fundstellen für Porträts nachzuweisen. Als Einleitung dient ein Abriß der Medizingeschichte Dresdens (S. 9 - 26). Der Anhang enthält außer dem erwähnten Literaturverzeichnis (dem ein solches speziell für die Einleitung vorangeht) eine Chronologie der wichtigsten Ereignisse der Medizingeschichte der Stadt, Register der Biographien nach Epochen sowie der sonstigen erwähnten Personen.

Klaus Schreiber


[1]
Nicht bloß medizinischer Titel, sondern - etwa bei Hans Hübner - allein seiner Übersetzungen von Horaz und Shakespeare. (zurück)

Zurück an den Bildanfang