Bibliotheksservice-Zentrum (BSZ) Baden-Württemberg // Südwestdeutscher Bibliotheksverbund
Rezension aus:
Informationsmittel für Bibliotheken (IFB) 8(2000) 1/4
[ Bestand im SWB ]
[ Bestand im SWB ]

Thüringen-Handbuch


00-1/4-416
Thüringen-Handbuch : Territorium, Verfassung, Parlament, Regierung und Verwaltung in Thüringen 1920 bis 1995 / [Veröffentlichung des Thüringischen Hauptstaatsarchivs Weimar]. Hrsg. von Bernhard Post und Volker Wahl. Red. Dieter Marek. - Weimar : Verlag Hermann Böhlaus Nachfolger, 1999. - 747 S. : Ill., Kt. ; 25 cm. - (Veröffentlichungen aus thüringischen Staatsarchiven ; 1). - ISBN 3-7400-0962-4 : DM 78.00
[5820]

Aus Anlaß des 75. Jubiläums des am 1. Mai 1920 gebildeten Landes Thüringen legte das Thüringische Hauptstaatsarchiv mit dem 1999 erschienenen Thüringen-Handbuch ein faktenreiches Nachschlagewerk vor, das die neue Schriftenreihe Veröffentlichungen aus den thüringischen Staatsarchiven[1] eröffnet, auch wenn die Nr. 1 für diese Publikation freigehalten wurde, waren die Bd. 2 - 4,1 doch bereits 1996 - 1998 erschienen. Das Handbuch gliedert sich in die folgenden Teile: 1. Geschichtlicher Überblick von 1920 - 1995 mit den markanten Einschnitten 1919/20 (Gründung), 1932/33 (Machtergreifung der Nationalsozialisten), 1945 (Erweiterung und Neuaufbau), 1952 (Verwaltungsreform und Auflösung des Landes) sowie 1990 (Neubildung des Landes) mit einem umfänglichen Dokumentenanhang (S. 69 - 189 einschl. Abbildungen); 2. Staatssymbolik und Landeshauptstadt (S. 190 - 215); 3. Chronik 1918 bis 1994: Eckdaten zur Verfassungs-, Verwaltungs- und Territorialgeschichte (S. 216 - 235); 4. Übersichten, Quellen, Dokumente (S. 236 - 457) mit Abschnitten über das Parlament (Wahlen und Landtage, Rechtsgrundlagen); Landesregierung und Verwaltungsaufbau (personelle Besetzung, Behördenstruktur und Verwaltungsaufbau, Rechtsgrundlagen); Dokumente zu den staatsrechtlichen Grundlagen; Verwaltungseinteilung und Grenzänderungen (Gesamtterritorium, Stadt- und Landkreise mit detaillierten Angaben über die Zugehörigkeit in den verschiedenen Epochen, den Kreissitz und den datierten Veränderungen des Kreisgebietes, dazu Fundstellen der Rechtsgrundlagen); 5. Auf das Faktische beschränkte Kurzbiographien der 132 Regierungsmitglieder (Minister und Staatsräte, S. 252 - 648 einschl. ausgewählten Porträtphotos); 6. Bibliographie der Verwaltungsdrucksachen[2] (S. 649 - 671 einschl. Abbildungen), unterteilt nach Parlamentsdrucksachen, Gesetz-, Verordnungs- und Amtsblättern, Staatshandbüchern,[3] statistischen Veröffentlichungen und Ortsverzeichnissen; 7. Verzeichnis der Archivbestände (S. 672 - 680); 8. Literaturverzeichnis (S. 681 - 686); die beiden letzten Abschnitte enthalten den Karten- und Abbildungsnachweis sowie ein Abkürzungsverzeichnis. Die Register beschränken sich auf die Personen (die Kurzbiographien sind typographisch markiert) und die Orte; ein Sachregister fehlt. - Vorzügliches Nachschlagewerk über die im Zusatz zum Sachtitel genannten Bereiche, das ein Seitenstück über die sonstigen Aspekte des Landes Thüringen geradezu herausfordert.

Klaus Schreiber


[1]
Sie bildet die Fortsetzung von zwei während der DDR-Zeit im selben Verlag erschienenen Reihen, deren Bände auf S. 6 - 7 des vorliegenden Bandes verzeichnet sind. (zurück)
[2]
Sie schließt an die folgende Bibliographie an: Die Verwaltungsdrucksachen der Thüringischen Staaten vom 18. Jahrhundert bis 1922 / Friedrich Facius. // In: Zeitschrift des Vereins für Thüringische Geschichte und Altertumskunde. - N.F. 33 (1938/39), S. 190 - 232 und 467 - 475. (zurück)
[3]
Nur die offiziellen, nicht etwa die aus der Reihe Die Bundesrepublik Deutschland : Staatshandbuch aus dem Heymann-Verlag. (zurück)

Zurück an den Bildanfang