Bibliotheksservice-Zentrum (BSZ) Baden-Württemberg // Südwestdeutscher Bibliotheksverbund
Rezension aus:
Informationsmittel für Bibliotheken (IFB) 8(2000) 1/4
[ Bestand im SWB ]
[ Bestand im SWB ]

Lippische Bibliographie [Computerdatei]


00-1/4-411
Lippische Bibliographie [Computerdatei] / Lippische Landesbibliothek Detmold. - Detmold : Lippische Landesbibliothek. - Laufend kumulierende Forts. der gedruckten Lippischen Bibliographie [1] (1957) - 2. 1954/75 (1982). - Erscheint seit Ausg. 1998,1. - ISSN 0723-9556
[4828]
2000,1/2. - 1 CD-ROM. - DM 98.00

Nachdem die Lippische Jahresbibliographie mit dem letzten gedruckten Band 1986 (1988) ihr Erscheinen eingestellt hatte, wurde die Erfassung der Lippiaca in einer Datenbank fortgesetzt, die nunmehr als CD-ROM einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt wird. Verzeichnet sind zunächst Titel ab Erscheinungsjahr 1987, jedoch werden kontinuierlich ältere Titel der Jahresbibliographie ergänzt, um schließlich den Anschluß an die Lippische Bibliographie[1] herzustellen. Weitere Pläne sehen vor, die Titel von Bd. [1] (1957) und von Bd. 2 der Lippischen Bibliographie mittels Scannen ebenfalls in die CD-ROM aufzunehmen und diese angereichert durch Biographien, Graphiken u.ä. zu einem allgemeinen Landesinformationssystem auszubauen.[2]

Die Abfrage erfolgt derzeit mit Allegro über Listensuche in folgenden Registern: Autoren, Titel, Deskriptoren, Systematik, Körperschaften, Kreuzregister der vorstehend genannten Register, Freitextsuche. Als logische Verknüpfungen finden UND, ODER, NICHT Anwendung, daneben ist variable oder beliebige Rechtstrunkierung möglich. Als Hilfsmittel für die Suche in der Liste der Klassifikationen dient die als Textdatei auf der CD-ROM zur Verfügung gestellte Lippe-Systematik.

Der Umfang der Datenbank ist von Ausg. 1998,1[3] zu 1998,2 - die der Rezension zugrunde lag - um etwa 2000 Einträge auf ca. 17.000 Datensätze gestiegen. Während zunächst von drei Ausgaben pro Jahr gesprochen wurde, sind nun mindestens zwei Ausgaben pro Jahr angekündigt, die 1999 und 2000 sogar als Doppelausgabe erschienen sind (letztere mit ca. 24.000 Datensätzen). Im Grunde wäre eine Ausgabe im Jahr (wie bei anderen, "großen" Landesbibliographien) völlig ausreichend. Gegenüber der Nordrhein-Westfälischen Bibliographie, für deren Lippiaca-Inhalt ebenfalls die Landesbibliothek Detmold verantwortlich ist, bietet die Lippische Bibliographie, vor allem durch die zusätzliche Berücksichtigung von Zeitungsartikeln, ca. 50 % mehr Titel, als die Landesbibliographie.

Saskia Hedrich


[1]
Lippische Bibliographie / hrsg. vom Landesverband Lippe. - Detmold. - 25 cm. - Forts. als laufend kumulierende Computerdatei. - (Institut für Lippische Landeskunde, Am Lindenhaus 22, 32657 Lemgo, FAX 05261/94004-10) [0689]. - Bd. 2. Das Schrifttum von 1954/56 bis 1975 mit Nachtr. aus früheren Jahren / ... bearb. von Ernst Fleischhack. - 1982. - XXXV, 1315 S. - DM 75.00. - Rez.: ABUN in ZfBB 30 (1983),3, S. 248. (zurück)
[2]
Tel. Auskunft des Direktors der Lippischen Landesbibliothek, Detlev Hellfaier vom 27.05.1998. (zurück)
[3]
Auf der CD-ROM findet sich der Hinweis auf eine Ausg. 1997,0, die der Rez. nicht vorlag. (zurück)

Zurück an den Bildanfang