Bibliotheksservice-Zentrum (BSZ) Baden-Württemberg // Südwestdeutscher Bibliotheksverbund
Rezension aus:
Informationsmittel für Bibliotheken (IFB) 8(2000) 1/4
[ Bestand im SWB ]
[ Bestand im SWB ]

Biographisches Lexikon für Mecklenburg


00-1/4-409
Biographisches Lexikon für Mecklenburg / hrsg. von Sabine Pettke. - Rostock : Schmidt-Römhild. - 25 cm. - (Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Mecklenburg : Reihe A ; ...)
[3250]
Bd. 2 (1999). - 292 S. : Ill. - (... ; 2). - ISBN 3-7950-3711-5 : DM 56.00

Die 1990 neu gegründete Historische Kommission für Mecklenburg brauchte vier Jahre, um einen weiteren Band ihres ersten größeren Vorhabens, des Biographischen Lexikons für Mecklenburg vorzulegen, dessen Bd. 1 (1995) bereits ausführlich besprochen wurde.[1] Der neue Band, der ohne Vorwort auskommt, enthält weitere 57 Biographien, so daß jetzt zusammen mit den 67 in Bd. 1 insgesamt 124 vorliegen, die - wie damals angekündigt - in einem laufend kumulierenden Register erschlossen sind. Entgegen Bd. 1 sind die in Bd. 2 berücksichtigten Personen im Hinblick auf ihren Stand und Beruf wesentlich ausgeglichener: die Zahl der damals mit 20 überdurchschnittlich breit vertretenen Mediziner schrumpft auf sieben, die der fürstlichen Personen von 16 auf fünf, von denen vier Frauen sind (deren Gesamtzahl mit sieben in etwa der von Bd. 1 entspricht). Die Auswahlkriterien - verstorbene Personen, die aus Mecklenburg stammen oder dort gewirkt haben -, sind dieselben wie in Bd. 1. Der zeitliche Schwerpunkt in Bd. 2 liegt mit 29 ganz eindeutig bei Personen des 19. und 20. Jahrhunderts (die drei vorhergehenden Jahrhunderte sind mit acht, drei bzw. sieben Personen vertreten). Die gezeichneten Artikel beginnen mit Name, Geburts- und Todesort und -daten, Konfession und Beruf gefolgt von ausführlichen genealogischen Informationen und schließen mit Literaturangaben: Quellen, Werke (in Auswahl), Sekundärliteratur, Porträtnachweise. Diese weitgehend einheitlich strukturierten Informationen unterscheiden sich dadurch vom Text der Biographien, bei dem den Verfassern (sie sind auf S. 288 - 290 mit ihren Beiträgen zusammengestellt) viel Freiheit gelassen wurde.

Klaus Schreiber


[1]
Bd. 1 (1995). - 253 S. : Ill. - (... ; 1). - ISBN 3-7950-3702-6 : DM 48.00. - Rez.: IFB 99-B09-533. (zurück)

Zurück an den Bildanfang