Bibliotheksservice-Zentrum (BSZ) Baden-Württemberg // Südwestdeutscher Bibliotheksverbund
Rezension aus:
Informationsmittel für Bibliotheken (IFB) 8(2000) 1/4
[ Bestand im SWB ]

Lexikon Nationalsozialismus


00-1/4-393
Lexikon Nationalsozialismus : Begriffe, Organisationen und Institutionen / Hilde Kammer ; Elisabet Bartsch. Unter Mitarb. von Manon Eppenstein-Baukhage. - Überarb. und erw. Neuausg., 24. - 33. Tsd. - Reinbek bei Hamburg : Rowohlt, 1999. - 349 S. : graph. Darst., Kt. ; 19 cm. - (rororo ; 60795 : rororo-Sachbuch). - ISBN 3-499-60795-6 : DM 14.90
[5791]

Der Hinweis im Band auf die Vorläufer dieser Ausgabe greift zu kurz.[1] Die beiden Autorinnen haben bereits ein ähnlich erfolgreiches Jugendlexikon Politik verfaßt. Dem eigentlichen Lexikon gehen voraus: 1. ein Register (7 S.) mit Begriffen, die in anderen Artikeln abgehandelt werden und 2. ein Orientierungsrahmen (3 S.), in dem die Artikel in einer systematischen Ordnung aufgeführt werden, so daß man auch thematisch auf die einzelnen Beiträge zugreifen kann. Das Lexikon enthält rund 300 allgemeinverständlich abgefaßte Artikel von einer halben Seite bis zu mehreren Seiten mit häufigen Zitaten und wenigen Karten und graphischen Darstellungen. Besondere Mühe wurde auf die didaktische Strukturierung verwandt: Begriffe, zu denen eigene Artikel existieren, sind kursiv gesetzt und zusätzlich am Schluß finden sich Verweisungen auf verwandte Begriffe. Im Anhang befinden sich auf 25 S. Quellenangaben, sodann eine Zeittafel (5 S.) und ein Personenregister (26 S.), das zusätzlich zur Fundstelle knappe biographische Angaben enthält. Außer Repräsentanten des Nationalsozialismus finden sich hier Vertreter des Widerstands sowie Künstler und Literaten. Im Inhalt lassen sich keine Lücken und Ungleichgewichtigkeiten feststellen, ebenso ist die Erschließung sowohl durch die beiden Register zu Anfang des Textes als auch durch die Struktur der Beiträge sehr gut. Das Lexikon Nationalsozialismus ist offensichtlich für die politische Bildung konzipiert worden. Daher sollte es vordringlich von öffentlichen Bibliotheken angeschafft werden. Ältere Ausgaben können bei Bedarf weiter im Bestand bleiben, da der Inhalt wohl kaum veraltet.

Jürgen Plieninger


[1]
Das Werk erschien erstmals 1982 u.d.T. Jugendlexikon Nationalsozialismus bei Rowohlt, wurde mehrfach aufgelegt (insgesamt 79. Tsd.) und erschien zweimal in Lizenz bei Buchclubs). Es erhielt dann 1992 den Titel Nationalsozialismus : Begriffe aus der Gewaltherrschaft 1933 - 1945 und wurde 1994 nochmals neu aufgelegt. Die Zählung 24. - 33. Tsd. bezieht sich auf den Neubeginn der Zählung 1992. (zurück)

Zurück an den Bildanfang