Bibliotheksservice-Zentrum (BSZ) Baden-Württemberg // Südwestdeutscher Bibliotheksverbund
Rezension aus:
Informationsmittel für Bibliotheken (IFB) 8(2000) 1/4
[ Bestand im SWB ]
[ Bestand im SWB ]

Die Ritter des Ordens Pour Le Mérite


00-1/4-385
Die Ritter des Ordens Pour Le Mérite / Karl-Friedrich Hildebrand ; Christian Zweng. - Osnabrück : Biblio-Verlag. - 25 cm. - ISBN 3-7648-2503-0
[5311]
Teil 2. Die Ritter des Ordens Pour le Mérite des I. Weltkriegs : erstmalig mit Foto, Verleihungsbegründung, Dienstlaufbahn, Beförderungen und verliehenen Orden
Bd. 1. A - G. - 1999. - X, 550 S. : Ill. - ISBN 3-7648-2505-7 : DM 150.00 (freier Pr.)

Handelte es sich bei Teil 1 um eine nach Ordensstufen und innerhalb chronologisch nach dem Datum der Ordensverleihung gegliederte Gesamtübersicht über alle 5415 Ordensträger von 1740 bis 1918 ohne biographische Angaben i.e.S.,[1] so enthält Teil 2, von dem Ende 1999 der erste von vier Teilbänden erschien, biographische Informationen im eigentlichen Sinn: 1. Name, höchster Rang, Geburts- und Todesdatum und -ort, Datum des Eintritts in den und Ausscheiden aus dem Militärdienst, Datum der Ordensverleihung, ggf. ergänzt um zusätzliche Daten, wie "Eichenlaub zum Pour le Mérite", Photo (in den meisten Fällen); 2. biographischer Text, der sich ausschließlich auf die militärische Karriere bis zum Ende des Ersten Weltkriegs beschränkt, mit Angaben über die Gründe der Ordensverleihung, z.T. mit Zitaten aus der Verleihungsbegründung; es folgen chronologische Übersichten über 3. Beförderungen, 4. Dienstlaufbahn bzw. "Ehrenstellungen", 5. weitere Auszeichnungen. Die Verleihungen beschränkten sich keineswegs auf Untertanen des Deutschen Kaisers, finden sich doch ebenso der K.u.K. Österr. Feldmarschall Svetovar Freiherr Boroevic v. Bojna, der Kaisl. Osma. Generalleutnant Damad Enver-Pascha oder der Kgl. Preuss. Generalfeldmarschall Ferdinand I., König und Zar von Bulgarien, Herzog zu Sachsen ("in Anerkennung der Leistungen der bulgarischen Truppen"). Die hohen Chargen überwiegen eindeutig die Hauptleute, Leutnants und Oberleutnants, die zudem viel eher die Chance bekamen, an der Front für das Vaterland zu sterben, während ersteren diese Ehre ganz überwiegend erspart blieb: die Zahl der im Alter von über achtzig im (verdienten) Ruhestand Verstorbenen ist signifikant hoch, auch wenn auf nicht wenige nach 1918 und vor allem nach 1933 noch eine zweite Karriere wartete: so auf den Oblt. Hermann Göring, der "bis zum Waffenstillstand ... 22 Luftsiege" erzielte.

Klaus Schreiber


[1]
Teil 1. Die Ritter des Ordens Pour le Mérite 1740 - 1918 : namentlich erfaßt und nach den Stufen des Ordens gegliedert / Christian Zweng. - 1998. - X, 601 S. - ISBN 3-7648-2473-5 : DM 112.00 (freier Pr.). - Rez.: IFB 99-B09-343. - Hier auch Informationen zu der 1842 gestifteten Friedensklasse Orden Pour le Mérite für Wissenschaft und Künste, die damals dem von 1810 bis 1918 nur noch als Kriegsorden verliehenen Orden Pour le Mérite zur Seite gestellt worden war. (zurück)

Zurück an den Bildanfang