Bibliotheksservice-Zentrum (BSZ) Baden-Württemberg // Südwestdeutscher Bibliotheksverbund
Rezension aus:
Informationsmittel für Bibliotheken (IFB) 8(2000) 1/4
[ Bestand im SWB ]
[ Bestand im SWB ]

Chronik des 20. Jahrhunderts [Medienkombination]


00-1/4-375
Chronik des 20. Jahrhunderts [Medienkombination] / [Text, Red.: Johannes Ebert ...]. - [Gütersloh] : Chronik-Verlag im Bertelsmann-Lexikon-Verlag. - ISBN 3-577-14592-7 (Buch mit CD-ROM) : DM 98.00
[5775]
[Buch]
1999. - 640 S. : zahlr. Ill. ; 30 cm. - ISBN 3-577-14304-5 (nur Buch) : DM 69.00
[CD-ROM]
1 (1999). - 1 CD-ROM
2. Video. - 1999. - 1 CD-ROM

Wenn sich der Rezensent nicht täuscht, so ist dies der Prototyp der verschiedenen Verlagsprojekte mit Jahrhundert-Chroniken, die im letzten Jahrzehnt, vor allem aber jetzt zum "Millennium" gehäuft als Veröffentlichungen auftraten.[1]

Jedes Jahr dieser Chronik wird mit einem zweiseitigen Kalendarium eingeleitet, in dem die wichtigsten Ereignisse, ergänzt durch einige Bilder festgehalten sind. Es folgen drei Seiten mit umfangreicheren Ereignisartikeln in journalistischem Stil, kürzeren Stichworten und Rubriken Zur Person. Jeweils die letzte Seite ist Ereignissen aus Deutschland vorbehalten. Die Texte sind reich mit Bildern versehen, jeweils mit Bildunterschriften in journalistischer Manier. Texte und Bilder bieten ein gutes Ensemble, man wird über die Zeitgeschichte gut und ausgewogen informiert. Im Anhang findet sich ein zwanzigseitiges kleingedrucktes Personen- und Sachregister, welches eine ausreichende Erschließung gewährleistet, sowie ein Bildnachweis.

Die CD-ROMs[2] bieten 100.000 Tageseinträge, 1100 ausführlichere Artikel, ca. 2500 Bilder und Graphiken, 1000 biographische Angaben sowie 3 Stunden gesprochener Text und 50 Minuten Videos. Die Navigation ist einfach, interessant sind auch die Internet-Links zu vielen Themen, welche nochmals eine Erweiterung des Informationsangebotes darstellen (aber wohl mit der Zeit veralten werden).

Im Vergleich zu anderen Veröffentlichungen dieser Art stellt die Chronik des 20. Jahrhunderts die ausgewogenste dar. Sie sollte zumindest in öffentlichen Bibliotheken nicht fehlen, wissenschaftlichen Bibliotheken mit einem Bestandprofil, welches das Fach Zeitgeschichte umfaßt, sollten eine Beschaffung zumindest in Erwägung ziehen. Eine Beschaffung ist weniger wegen der Aktualisierung, sondern wegen der CD-ROMs zu prüfen, die eine gute Ergänzung des zeitgeschichtlichen CD-ROM-Bestandes darstellen.

Jürgen Plieninger


[1]
Die 1. Aufl. erschien 1982: Chronik des 20. Jahrhunderts / Idee und Konzeption: Bodo Harenberg. - Braunschweig : Westermann, 1982. Die folgenden Auflagen erschienen im Chronik-Verlag Dortmund, der inzwischen zum Bertelsmann-Konzern gehört. Die letzte Auflage vor der hier besprochenen, welche keine Zählung nennt, war die 14., erg. und aktualis. Aufl. von 1995. - Im Bertelsmann-Lexikon-Verlag kamen in den 90er Jahren verschiedene CD-ROM-Ausgaben heraus, z.B. 1998 auf 3 CD-ROMs u.d.T. Neue Chronik des 20. Jahrhunderts: Eine frühere Ausgabe wurde besprochen: Chronik des 20. Jahrhunderts [Computerdatei] : mit Personenlexikon ; mit Grafik und Ton. - Gütersloh : Bertelsmann-Lexikon-Verlag ; München : Bertelsmann Electronic Publishing, 1993. - 1 CD-ROM + Begleitbuch (44 S.). - (Bee book). - ISBN 3-570-11006-0 : DM 240.00 [2268]. - Rez.: IFB 95-2-271. (zurück)
[2]
Systemvoraussetzungen: Win 95/98 oder WinNT, mindestens 16 MB RAM, 40 MB freier Festplattenspeicher, 16 bit Grafikkarte, Auflösung mindestens 800 X 600, 4faches CD-ROM-Laufwerk, Windows-kompatible Soundkarte. (zurück)

Zurück an den Bildanfang