Bibliotheksservice-Zentrum (BSZ) Baden-Württemberg // Südwestdeutscher Bibliotheksverbund
Rezension aus:
Informationsmittel für Bibliotheken (IFB) 8(2000) 1/4
[ Bestand im SWB ]
[ Bestand im SWB ]
[ Bestand im SWB ]

Synchronoptische Weltgeschichte


00-1/4-354
Synchronoptische Weltgeschichte / Arno Peters. - München : Universum-Verlag. - 24 cm. - ISBN 3-905019-04-03 : DM 178.00. - (Geocenter, Stuttgart)[1]
[5831]
Grundband = Zeitatlas. - 141. - 143. Tsd. - [1999]. - [51 Doppelbl.]
Indexband. - [1999]. - 403 S.

Dieses von dem "letzten Polyhistor",
[2] Dr. Arno Peters (geb. 1916) stammende Nachschlagewerk zur Weltgeschichte erschien erstmals 1952 und ist für die nachfolgenden Ausgaben immer wieder ergänzt worden. Es wurde auch ins Französische übersetzt. Der erste Band enthält mehrfarbige leporelloartige Tafeln, die den Gang der Weltgeschichte von der Vorzeit bis zum Jahr 1999 aufzeigen. Die winzige Schriftgröße der Eintragungen bedeutet eine erhebliche Anstrengung beim Lesen. Der Vorteil solcher synchronoptischen Tafeln besteht darin, daß der Betrachter Zusammenhänge und gleichzeitige Entwicklungen leichter erkennen und überschauen kann. Der Nachteil liegt darin, daß innerhalb der einzelnen Zeiträume aus Platzgründen nur sehr wenige ausgewählte Ereignisse berücksichtigt werden können. Dies wirkt sich insbesondere in der neueren und neuesten Zeit aus. Es kommt hinzu, daß der Bearbeiter eine etwas eigenwillig erscheinende Interpretation der Hauptströmungen der Weltgeschichte vornimmt.[3]

Der umfangreiche und mehrfarbig gedruckte Indexband soll ein Schlüssel zu den Tafeln sein. Er enthält Eintragungen unter Namen, Ländern, Orten und Sachbegriffen und führt darunter jeweils die entsprechenden Fundstellen in den Tafeln an. Weiterführende Literatur wird nicht genannt. Die Zeitgeschichte kommt bei diesen Einträgen etwas knapp weg.

Aus dem zweibändigen Werk, das sehr ansprechend gedruckt ist, geht nicht hervor, an welchen Leserkreis es sich richtet. Am ehesten ist wohl an historisch interessierte Laien gedacht, so daß es insbesondere in den Bestand von Öffentlichen Bibliotheken paßt. Für wissenschaftliche Bibliotheken erscheint es dagegen verzichtbar. Ob durch solch ein Nachschlagewerk "die Vergangenheit selbst ... unmittelbar zu uns" spricht, wie es in der Einführung heißt, mag dahingestellt bleiben.

Wilfried Lagler


[1]
Inzwischen bietet der Zweitausendeins-Versand (Postfach, 60381 Frankfurt am Main, FAX 069/415003, www.zweitausendeins.de) das Werk in seinem Merkheft 166 von Juli/August 2000 für DM 99.00 an (Best.-Nr. 18422). [sh] (zurück)
[2]
Der letzte Polyhistor : Leben und Werk von Arno Peters / Fritz Fischer. - Vaduz : Akademische Verlagsanstalt, 1996. - 110 S. ; 21 cm. - ISBN 3-905019-07-8 : DM 22.00.
Sein neuestes Werk soll im Juni 2000 erscheinen (Börsenblatt ... - 167 (2000), Sonder-Nr. Herbst, S. 48): Computer-Sozialismus : Gespräche mit Konrad Zuse. - Berlin : Verlag Neues Leben, 2000. - 156 S. : Ill. - ISBN 3-555-01510-5 : DM 27.60. [sh] (zurück)
[3]
Der von Peters stammende Weltatlas ist gleichfalls nicht unumstritten, der mit einem "neuen geographischen Weltbild" wirbt und diesen Anspruch mit Hilfe der "Peters-Projektion" realisiert, die darin besteht, sämtliche Landmassen der Erde in einem einheitlichen Maßstab zu präsentieren, um so dem Betrachter das Studium der Größenverhältnisse der Länder zu ermöglichen.
Peters-Atlas / [Arno Peters]. - Vaduz : Akademische Verlagsanstalt, 1990. - 231 S. ; 35 cm. - ISBN 3-905019-02-7 : DM 87.00 [1500]. - Rez.: IFB 93-3/4-246.
Auch dieser Atlas wird inzwischen unter dem Motto "Der 'erste ehrliche' Atlas der Welt" bei Zweitausendeins für DM 39.00 angeboten (Best.-Nr. 16650). (zurück)

Zurück an den Bildanfang