Bibliotheksservice-Zentrum (BSZ) Baden-Württemberg // Südwestdeutscher Bibliotheksverbund
Rezension aus:
Informationsmittel für Bibliotheken (IFB) 8(2000) 1/4
[ Bestand im SWB ]

Rechtswörterbuch [Computerdatei]


00-1/4-344
Rechtswörterbuch [Computerdatei] / Creifelds. Hrsg. von Klaus Weber. - 15. Aufl. - München : Beck, [2000]. - 1 CD-ROM in Verpackung. - (Beck-Lexika). - ISBN 3-406-44854-2 : DM 98.00
[5852]

Eine textidentische Fassung des Creifelds erscheint auch als CD-ROM. Der Datenbankzugang ist über zwei unterschiedliche, auf den ersten Blick aber nicht leicht unterscheidbare Register möglich: Ein Inhaltsverzeichnis, das die einzelnen Artikel in der Reihenfolge des gedruckten Werkes anzeigt und ein Register in dem wahlweise in einer Schlagwortübersicht und nach sogenannten Zitierungen (womit Verweisungen innerhalb der Artikel auf andere Einträge gemeint sind) gesucht werden kann. Dieses Register enthält mehrere Unschönheiten. So finden sich gleich zu Beginn des Zitierungs-Verzeichnisses geklammerte Begriffe, ebenso Begriffe in Anführungszeichen sowie mit einem vorangestellten ?.[1] Der Grund dafür, diese Begriffe in der genannten Weise zu indizieren und damit aus der alphabetischen Reihenfolge herauszunehmen, läßt sich wohl nur damit erklären, daß der Computer die einleitenden Zeichen vor den Buchstaben sortiert. Einige Begriffe ohne eigene Aussagekraft, wie z.B. (öffentliche) dürften eher versehentlich in dieses Register geraten sein. Nicht ganz einfach zu handhaben ist auch das Wechseln zwischen der Schlagwortübersicht und dem Register Zitierung. Offenbar setzt der Registerwechsel technisch soviel Rechenleistung voraus, so daß zumindest bei beschränkter Speicherkapazität diese Funktion des öfteren versagt.

Positiv zu vermerken ist, daß sich in dem Zitierungs-Register auch nach den in den einzelnen Artikeln zitierten Gesetzesnormen suchen läßt, worauf allerdings in der ohnehin eher minimalistischen Hilfedatei nicht explizit hingewiesen wird. Eine in diesem Zusammenhang zu erwähnende Besonderheit stellt die als Beck-Connectivity bezeichnete Verknüpfung zu anderen Datenbank-Produkten des Verlages dar. So wird bei allen zitierten Gesetzesnormen mittels eines Links auf die einschlägige Vorschrift in der Schönfelder- oder Sartorius-Datenbank verwiesen, vorausgesetzt, die entsprechende CD-ROM ist auf demselben Rechner installiert.

Eine Volltextsuche - Standard bei allen elektronischen Medien - ergänzt die Retrieval-Möglichkeiten dieser CD-ROM, wobei die Volltextsuche innerhalb eines Dokumentes etwas umständlich ist.

Vollkommen benutzerfreundlich und einfach zu handhaben ist dagegen der Zugang zu der Datenbank über das sogenannte Inhaltsverzeichnis. Hier wird der Inhalt gleichsam wie in der gedruckten Version aufbereitet. Der Vorteil gegenüber der Papierausgabe beschränkt sich dann jedoch auf die als Hyperlinks gestalteten Verweisungen im Text.

Für den Nutzer, der elektronische Medien nicht grundsätzlich gedruckten Produkten vorzieht, dürfte im Zweifelsfall die traditionelle Buchausgabe einfacher und schneller nutzbar sein. Zugunsten der CD-ROM läßt sich anführen, daß ihr Preis nur geringfügig über dem des Buches liegt, bei digitalen Medien immer noch keine Selbstverständlichkeit. Ein Vorteil, der sich jedoch für Bibliotheken, angesichts des relativ hohen Zuschlags für die Nutzung in Netzwerken von bis zu 100 %, wieder deutlich relativiert.

Klaus-Rainer Brintzinger


[1]
Es handelt sich dabei verwirrenderweise nicht um eingetragene Markenzeichen. (zurück)

Zurück an den Bildanfang