Bibliotheksservice-Zentrum (BSZ) Baden-Württemberg // Südwestdeutscher Bibliotheksverbund
Rezension aus:
Informationsmittel für Bibliotheken (IFB) 8(2000) 1/4
[ Bestand im SWB ]
[ Bestand im SWB ]
[ Bestand im SWB ]
[ Bestand im SWB ]
[ Bestand im SWB ]
[ Bestand im SWB ]
[ Bestand im SWB ]
[ Bestand im SWB ]
[ Bestand im SWB ]
[ Bestand im SWB ]
[ Bestand im SWB ]
[ Bestand im SWB ]

Friedrich-Ebert-Stiftung


00-1/4-320
Friedrich-Ebert-Stiftung : Bibliographie der Veröffentlichungen / Hrsg.: Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung. Bearb.: Anne Bärhausen. - Bonn : Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung. - 21 cm. - ISSN 0939-4389. - (Bibliothek ..., 53170 Bonn)
[5832]
1996 (1997). - 204 S.
00-1/4-321
Internet und Bibliothek : drittes Bibliotheksforum der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung am 17. Juni 1996 in Bonn / [Hrsg. von der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung]. - Bonn : Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung, 1996. - 24 S. ; 30 cm. - (Veröffentlichungen der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung ; 1). - ISBN 3-86077-580-4 : (kostenlos). - (Bibliothek ..., 53170 Bonn, E-Mail: slamae@fes.de)
[5833]
00-1/4-322
Angestelltengewerkschaften in der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung : graue Literatur aus dem Archiv der Deutschen Angestellten-Gewerkschaft / bearb. von Angela Rinschen und Katrin Stiller. EDV: Walter Wimmer. [Hrsg. von der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung]. - Bonn : Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung. - 170 S. ; 30 cm. - (Veröffentlichungen der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung ; 2). - ISBN 3-86077-662-2 : (kostenlos). - (Bibliothek ..., 53170 Bonn, E-Mail: slamae@fes.de)
[5834]
00-1/4-323
Spanische Arbeiterpresse auf Mikrofilm : ein Bestandsverzeichnis der Bibliothek der Friedrich-Ebert Stiftung / bearb. von Gabriele Kemp. EDV: Walter Wimmer. Mit einem einl. Essay von Reiner Tosstorff. Red.: Erika Bitter. [Hrsg. von der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung]. - Bonn : Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung, 1997. - 57 S. ; 30 cm. - (Veröffentlichungen der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung ; 3). - ISBN 3-86077-673-8 : (kostenlos). - (Bibliothek ..., 53170 Bonn, E-Mail: slamae@fes.de)
[5835]
00-1/4-324
IUL und IBV : Protokolle und Berichte ; ein Bestandsverzeichnis der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung / bearb. von Gabriele Rose. EDV: Walter Wimmer. Mit einem einl. Essay Struktur und Politik : Skizze zur Geschichte der Bergarbeiter- und der Lebensmittelarbeiter-Internationale / von Peter Rütters. [Hrsg. von der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung]. - Bonn : Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung, 1998. - 78 S. ; 30 cm. - (Veröffentlichungen der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung ; 4). - ISBN 3-86077-740-8 : (kostenlos). - (Bibliothek ..., 53170 Bonn, E-Mail: slamae@fes.de)
[5836]
00-1/4-325
Festschriften der IG Medien und ihrer Vorläuferorganisationen : ein Bestandsverzeichnis der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung / bearb. von Angela Rinschen. EDV: Walter Wimmer. [Hrsg. von der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung]. - Bonn : Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung, 1998. - 109 S. ; 30 cm. - (Veröffentlichungen der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung ; 5). - ISBN 3-86077-754-8 : (kostenlos). - (Bibliothek ..., 53170 Bonn, E-Mail: slamae@fes.de)
[5837]
00-1/4-326
Zeitungen, Zeitschriften, Protokolle, Jahrbücher und Geschäftsberichte aus dem Bestand der IG Medien : eine Dokumentation der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung / bearb. von Katrin Stiller. EDV: Walter Wimmer. [Hrsg. von der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung]. - Bonn : Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung, 1998. - 195 S. ; 30 cm. - (Veröffentlichungen der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung ; 6). - ISBN 3-86077-771-8 : (kostenlos). - (Bibliothek ..., 53170 Bonn, E-Mail: slamae@fes.de)
[5838]
00-1/4-327
Zeitungen und Zeitschriften der deutschen Gewerkschaftsbewegung in der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung : Veröffentlichungen des Deutschen Gewerkschaftsbundes, seiner Einzelgewerkschaften und ihrer Vorläuferorganisationen / bearb. von Ursula Fischer ... EDV: Walter Wimmer. [Hrsg. von der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung]. - Bonn : Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung, 1998. - 234 S. : Ill. ; 30 cm. - (Veröffentlichungen der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung ; 7). - ISBN 3-86077-767-X : (kostenlos). - (Bibliothek ..., 53170 Bonn, E-Mail: slamae@fes.de)
[5839]
00-1/4-328
Das gedruckte Gedächtnis der Arbeiterbewegung : Festschrift zum 30-jährigen Bestehen der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung / [Hrsg. von der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung]. - Bonn : Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung, 1999. - 163 S. ; 30 cm. - (Veröffentlichungen der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung ; 8). - ISBN 3-86077-857-9 : (kostenlos). - (Bibliothek ..., 53170 Bonn, E-Mail: slamae@fes.de)
[5840]
00-1/4-329
Veröffentlichungen der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und ihrer Vorläuferorganisationen : ein Bestandsverzeichnis der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung / bearb. von Angela Rinschen und Katrin Stiller. EDV: Walter Wimmer. [Hrsg. von der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung]. - Bonn : Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung, 1999. - 209 S. ; 30 cm. - (Veröffentlichungen der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung ; 9). - ISBN 3-86077-861-7 : (kostenlos). - (Bibliothek ..., 53170 Bonn, E-Mail: slamae@fes.de)
[5841]

Die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES), Parteistiftung der SPD, unterhält mit der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung und dem Archiv der Sozialen Demokratie (AdsD) zwei Serviceeinrichtungen, die im hohen Grade auch für auswärtige Benutzer von Interesse sind und die in den letzten Jahren ihre Zugänglichkeit von außen mit Hilfe moderner Technik durch Einrichtung verschiedener Dienste weit geöffnet haben. Die Dienste, insbesondere die der Bibliothek, sollen im folgenden kurz vorgestellt werden.

Beide Institutionen befanden sich bis 1987 unter einem gemeinsamen Dach. Das AdsD[1] war erst 1969 eröffnet worden, umfaßt jedoch auch Bestände des SPD-Parteiarchivs und von Vorgängerorganisationen. Außerdem gehören diverse Archive von Gewerkschaften zu seinem Bestand.

Die Bibliothek der FES umfaßt rund 600.000 Bände und 1100 laufend gehaltene Zeitschriften mit einem jährlichen Zugang von 12.000 Bänden. Ihr Bestandsprofil umfaßt 1. gedruckte Veröffentlichungen zur Geschichte und Gegenwart der deutschen und internationalen Arbeiterbewegung, 2. wissenschaftliche Veröffentlichungen über die deutsche Arbeiterbewegung und die deutsche Sozialgeschichte seit dem 19. Jahrhundert und 3. Veröffentlichungen der Parteien und Gewerkschaften Westeuropas. Hinzu kommen noch 4. die Veröffentlichungen der FES selbst und deren regionalen Büros in aller Welt. Zu diesen Themengebieten wird auch die entsprechende "graue Literatur" gesammelt. Immer wieder wurden geschlossene Bestände verschiedener Gewerkschaften in den Bibliotheksbestand eingearbeitet, so z.B. jene des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), der Gewerkschaft der Nahrungs-, Genußmittelarbeiter und Gastwirtgehilfen (NGG), der IG Medien und des Internationalen Metallgewerkschaftsbundes.

Die Bibliothek arbeitete - bis auf die Zeitschriftenstelle - noch bis 1992 konventionell. Ab da wurde der gesamte Bestand retrospektiv in EDV konvertiert. Der Suchkomfort wurde nicht zuletzt durch die Einführung eines WWW-OPACs (seit 1995)[2] entscheidend verbessert. Auswärtige Benutzer haben die Möglichkeit, auf die Bestände der Bibliothek entweder durch Fernleihe oder durch einen eigenen Dokumentlieferservice (seit 1997)[3] zuzugreifen, ohne die Bibliothek selbst aufsuchen zu müssen. Die Lieferarten und -konditionen gleichen jenen von Subito.[4]

Einen Dienst besonderer Art stellt die Dokumentation von Zugängen zum Bibliotheksbestand dar, die z.T. auch im WWW verbreitet werden. Einige Veröffentlichungen in Papierform sollen hier exemplarisch vorgestellt werden.

Die jährlich erscheinende Bibliographie der Veröffentlichungen der Friedrich-Ebert-Stiftung verzeichnet sämtliche Veröffentlichungen der FES selbst und ihrer Untergliederungen sowie von Mitarbeitern und Partnerorganisationen, die auf dem Buchmarkt oder als "graue" Literatur erscheinen. Beispielsweise verzeichnet die Ausgabe 1996 (1997) ca. 740 Titel, die nach RAK-WB aufgenommen und alphabetisch aufgeführt sind. Interessant ist die breite Erschließung durch Personen-, Titel-, Schlagwort-, Serien- und Tagungsregister. Den Titelaufnahmen sind jeweils die Signaturen der FES-Bibliothek angefügt. Bei der Lektüre fallen einem die zahlreichen fremdsprachigen Titel auf, die die internationale Tätigkeit der Stiftung dokumentieren.

In der Reihe Veröffentlichungen der Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung erscheinen besondere Bestandsverzeichnisse. Meist sind die Titel in einem Alphabet aufgeführt, wo nötig, ist der Inhalt chronologisch (nach Perioden) oder nach Organisationen in einzelne Teile untergliedert. In Vorworten und/oder editorischen Notizen wird auf die Geschichte der Erwerbung, der Entwicklung und der Besonderheiten des Bestandes eingegangen. In einigen Bestandsverzeichnissen sind auch Illustrationen aus den aufgeführten Werken enthalten. Auffallend ist die gute Erschließung des Inhalts: Fast immer findet sich ein Körperschaftsregister,[5] ansonsten sind Schlagwortregister, Titelregister, Register verfasserloser und Mehrverfasser-Schriften sowie Personenregister zu finden.

Einige Bemerkungen im einzelnen: Das Verzeichnis Zeitungen und Zeitschriften der deutschen Gewerkschaftsbewegung ist nach den Perioden 1863 - 1933, Nachkriegszeit und 1949 - 1998, dann nach den einzelnen Gewerkschaften und hier wieder nach überregionalen und regionalen Periodika unterteilt. - Zeitungen, Zeitschriften, Protokolle, Jahrbücher und Geschäftsberichte aus dem Bestand der IG Medien verzeichnet die Titel in einem Gesamtalphabet. Die Erschließung nach Personen und Regionen ist durch ein Körperschaftsregister gewährleistet. - Die in Festschriften der IG Medien aufgeführten Titel wiederum sind geographisch geordnet und durch ein Körperschaftsregister erschlossen. - Angestelltengewerkschaften ... ist in Monographien und Periodika untergliedert und verfügt im Anhang über nahezu alle oben aufgeführten Registerarten. - Spanische Arbeiterpresse auf Mikrofilm ist nach Organisationen unterteilt.

Warum diese Verzeichnisse, wo doch dieselben Bestände entweder durch den OPAC der Bibliothek des FES oder durch die ZDB erschlossen sind? Zum einen gibt es jenen eine Chance, die keinen Online-Zugriff haben, zum anderen - und das wiegt schwerer - ergibt sich durch die systematische Ordnung der Bestandsverzeichnisse noch einmal eine ganz andere Chance des Überblicks.

Ein Blick auf die Homepage der Bibliothek[6] zeigt, daß diese Papierausgaben durch besondere Kataloge oder durch Publikationsverzeichnisse ergänzt bzw. ersetzt werden:

Bei der Auswahl Kataloge werden neben dem Gesamtkatalog auch eine Reihe von Auswahlkatalogen angeboten, so z.B. jener der DGB-Bibliothek, die 1995 in die Obhut der FES gegeben wurde, und jener der FES-Publikationen weltweit ab 1992, was eine Kumulation der Bibliographie der Veröffentlichungen darstellt. Interessant auch die Katalogauswahl Digitale Bibliothek, die einen Zugriff auf Volltexte von Veröffentlichungen der FES ermöglicht.

Bei der Auswahl Publikationen findet man die Neuerwerbungsverzeichnisse, Veröffentlichungen ausländischer Parteien und Gewerkschaften, Schriften zur ausländischen Arbeiterbewegung und Veröffentlichungen deutscher Parteien und Gewerkschaften als PDF-Dokumente in mehreren Ausgaben pro Jahr seit 1998. Die Titel sind in den ersten beiden Verzeichnissen nach Ländern und dann alphabetisch, im letzten Verzeichnis nach Organisationen und dann alphabetisch aufgeführt.

Die Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung erweist sich so als eine Zentralbibliothek, die ihre Dienste aktiv einem weiten Benutzerkreis vermittelt, indem der Bestand und Sonderbestände aufbereitet und weltweit zugänglich gemacht werden.[7]

Jürgen Plieninger


[1]
http://www.fes.de/archive/index gr.html (zurück)
[2]
http://www.fes.de/library/allegro.html (zurück)
[3]
http://www.fes.de/library/online fernleihe.html (zurück)
[4]
http://www.subito-doc.de/ (zurück)
[5]
Wer die Ansetzung von Körperschaftsnamen nach RAK einmal auskosten möchte, kommt hier garantiert auf seine Kosten. (zurück)
[6]
http://www.fes.de/library/index gr.html (zurück)
[7]
Vgl. neuerdings: Spezialbibliothek mit neuen Aufgaben : die Bibliothek der Friedrich-Ebert-Stiftung auf dem Weg von der klassischen Bibliothek zum multifunktionalen Informationszentrum / Hermann Rösch. // In: Bibliothek: Forschung und Praxis. - 24 (2000),1, S. 93 - 99. [sh] (zurück)

Zurück an den Bildanfang