Bibliotheksservice-Zentrum (BSZ) Baden-Württemberg // Südwestdeutscher Bibliotheksverbund
Rezension aus:
Informationsmittel für Bibliotheken (IFB) 8(2000) 1/4
[ Bestand im SWB ]
[ Bestand im SWB ]

Die Juden der Frankfurter Universität


00-1/4-307
Die Juden der Frankfurter Universität / Renate Heuer ; Siegbert Wolf (Hrsg.). Unter Mitarb. von Holger Kiehnel ... - Frankfurt [u.a.] : Campus-Verlag, 1997. - 504 S. : Ill. ; 22 cm. - (Campus judaica ; 6). - ISBN 3-593-35502-7 : DM 78.00
[5894]

Die 1912 gegründete und 1932 nach dem größten Sohn der Stadt benannte Universität Frankfurt am Main hatte in ihrem Lehrkörper nach Berlin den höchsten Anteil an Juden, und entsprechend groß war der erzwungene Exodus mit der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten im Jahre 1933. Der vorliegende Band stellt die rund 150[1] zwischen 1914 und 1933 an der Frankfurter Universität tätigen Dozenten (darunter eine Dozentin) jüdischer Herkunft vor; dazu kommen 47 weitere Personen in eigenen Rubriken: 3 an der Universitätsgründung beteiligte Wissenschaftler (S. 379 - 404), 15 Wissenschaftler an Instituten (S. 405 - 437), 9 mit Jüdinnen verheiratete Wissenschaftler (S. 438 - 450), 8 politisch verfolgte Wissenschaftler nichtjüdischer Herkunft (S. 451 - 464) und schließlich 12 Assistenten (darunter drei Frauen, S. 465 - 489). Aufbau und Stil der z.T. mit Schwarzweißphotos illustrierten Artikel kennt man aus dem Lexikon deutsch-jüdischer Autoren[2] von Renate Heuer und damit die Herkunft des Materials aus dem Fundus des Archivs Bibliographia Judaica an der Universität Frankfurt: Name, Titel, Geburts- und Todesdatum und -ort, Konfession, Genealogisches, Bildungsweg, Berufliche Stationen, Emigration, Adressen (in Frankfurt), Personalbibliographien (falls erschienen), Werke in Auswahl, Sekundärliteratur, Fundstellen in Lexika, Quellen. Die Überschneidungen mit dem genannten Lexikon sind freilich gering, da sich dieses den großen Namen der Literatur und Kultur widmet: von den 20 Namen im Buchstabenbereich A und B sind nur drei auch im Lexikon (dazu mit ausführlicheren Artikeln) vertreten: Th. W. Adorno, M. M. Bauer und M. Buber. Erich Fromm, der hier im Abschnitt Wissenschaftler an Instituten mit einem sechsseitigen Artikel vertreten ist, hat im neuesten Bd. 8 des Lexikons einen solchen von 24 Seiten.[3]

Sein Nutzen als Nachschlagewerk ist bei diesem Band leider dadurch stark beeinträchtigt, daß es kein gemeinsames Namensregister für alle Teile gibt, daß die Orientierung im typographisch nicht gerade als gelungen zu bezeichnenden Hauptteil durch fehlende Kolumnentitel erschwert ist und daß dazu nicht einmal ein Inhaltsverzeichnis vorhanden ist, so daß man eher zufällig auf die verschiedenen Sonderalphabete stößt.

Die Anregung, mit der Notker Hammerstein, dem wir eine noch nicht vollendete Geschichte der Frankfurter Universität verdanken,[4] sein Vorwort beschließt, daß auch "andere Universitäten, an denen vergleichbare Gegebenheiten bestanden", Lexika ihrer Dozenten jüdischer Herkunft erstellen sollten, kann man nur befürworten; das Archiv Bibliographia Judaica wird auch dazu das Material bereithalten.

Klaus Schreiber


[1]
Die genaue Zahl wird nirgends genannt und die Auszählung des Rez., die möglicherweise nicht ganz exakt ist, ergab 147. Diese Einschränkung gilt auch für die Zahlen der in den Sonderteilen verzeichneten Personen. (zurück)
[2]
Lexikon deutsch-jüdischer Autoren / Archiv Bibliographia Judaica. Red. Leitung: Renate Heuer. Unter Mitarb. von: Andrea Boelke-Fabian ... - München [u.a.] : Saur. - 25 cm. - ISBN 3-598-22680-2 (Gesamtwerk) [1460]. - Bisher Bd. 1 (1992) - 8 (2000). - Vgl. die Rez. in IFB 95-1-059 und IFB 96-2/3-203; zu Bd. 8 s.o. IFB 00-1/4-055. (zurück)
[3]
Im Artikel über Franz Rosenzweig im selben Abschnitt fehlt noch die große Personalbibliographie von 1995:
An exhaustive Rosenzweig bibliography : primary and secondary writings / L. Anckaert & B. Casper. - Leuven : Bibliotheek van de Faculteit Godgeleerdheid, 1995. - VIII, 164 S. ; 24 cm. - (Instrumenta theologica ; 14). - ISBN 90-73683-13-0 : FB 700.00. - (Bibliotheek ..., St.-Michielsstraat 6, B-3000 Leuven) [3171]. - Rez.: IFB 96-2/3-211. (zurück)
[4]
Die Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main : von der Stiftungsuniversität zur staatlichen Hochschule / von Notker Hammerstein. - Neuwied ; Frankfurt (Main) : Metzner. - 1. 1914 - 1950. - 1989. - 907 S. : Ill., graph. Darst. - ISBN 3-472-00107-0. (zurück)

Zurück an den Bildanfang