Bibliotheksservice-Zentrum (BSZ) Baden-Württemberg // Südwestdeutscher Bibliotheksverbund
Rezension aus:
Informationsmittel für Bibliotheken (IFB) 8(2000) 1/4
[ Bestand im SWB ]

Komponisten des 20. Jahrhunderts


00-1/4-262
Komponisten des 20. Jahrhunderts / Martin Demmler. - Stuttgart : Reclam, 1999. - 544 S. : Ill. ; 22 cm. - ISBN 3-15-010447-5 : DM 49.80
[5673]

"Die Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts ist die Geschichte vieler individueller Ansätze, die zwar nicht voraussetzungslos, aber ohne genaue Fixierung innerhalb eines großangelegten, in sich nicht schlüssig verlaufenden geschichtlichen Prozesses auftreten" (S. 10), so der Kernsatz der Einleitung, die die Strömungen der Musik des 20. Jahrhunderts Revue passieren läßt. Demmler, Redakteur für Neue Musik beim Sender Freies Berlin, versucht, diese Geschichte, die 1999 Anlaß einer Sendereihe war, in eher populärer Form jedem Interessierten näherzubringen. In alphabetischer Folge - man hätte sich im Sinne einer Musikgeschichte eine chronologische Anlage oder zumindest ein solches Register gewünscht - porträtiert er 85 meist in der zweiten Hälfte des 19. und der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts geborene Komponisten von George Antheil bis Bernd Alois Zimmermann, die komponierte Musik schreiben bzw. geschrieben haben; nicht berücksichtigt ist dagegen der Bereich der improvisierten Musik und der Klangkunst, die eigens behandelt werde müßte (S. 11). Die Vorstellung der Biographie und des musikalischen Werdegangs hebt - ganz im Sinne des obigen Zitates - besonders die individuelle musikalische Entwicklung hervor. Vorangestellt werden stets ein Porträt und ein für das Musikschaffen des Komponisten markantes Zitat; im Anschluß wird - quasi als Ergänzung zum Artikel selbst - in Auswahlverzeichnissen mit den bedeutendsten Werken ein Überblick über das Schaffen gegeben. Aufgrund der häufig nur kurzfristigen Lieferbarkeit von Tonträgern der vorgestellten Musik wurde auf diskographische Angaben verzichtet. Literaturangaben zu den Komponisten fehlen; stattdessen findet man ein Verzeichnis der weiterführenden Literatur (S. 543). - Ein empfehlenswertes Buch für Interessenten an Neuer Musik, jedoch mit geringer Relevanz für wissenschaftliche Bibliotheken.

Martina Rommel


Zurück an den Bildanfang