Bibliotheksservice-Zentrum (BSZ) Baden-Württemberg // Südwestdeutscher Bibliotheksverbund
Rezension aus:
Informationsmittel für Bibliotheken (IFB) 8(2000) 1/4
[ Bestand im SWB ]
[ Bestand im SWB ]

Synagogen in Sachsen-Anhalt


00-1/4-231
Synagogen in Sachsen-Anhalt / [hrsg. vom Landesamt für Denkmalpflege Sachsen-Anhalt]. Holger Brülls. - Berlin : Verlag für Bauwesen, 1998. - 276 S. : Ill., Kt. - (Arbeitsberichte des Landesamtes für Denkmalpflege Sachsen-Anhalt ; 3). - ISBN 3-345-00653-7 : DM 38.00
[5864]

Auch über die jüdischen Kulturdenkmäler in anderen Bundesländern informieren inzwischen Publikationen unterschiedlicher Zielsetzung. Veröffentlichungen zum thüringischen Denkmälerbestand wurden bereits in IFB vorgestellt.[1] In Sachsen-Anhalt hat das Landesamt für Denkmalpflege 1998 einen Band seiner Arbeitsberichte den Synagogen dieses Bundeslandes gewidmet. In diesem Aufsatzband wird einleitend der Frage Mahnmal oder Denkmal? nachgegangen und in diesem Zusammenhang Aspekte der Nutzung des heute verbliebenen Denkmälerbestandes, seines Quellenwertes und seiner grundlegenden Funktionen erörtert. Die daran anschließenden Beiträge sind einzelnen (erhaltenen und zerstörten) Synagogen gewidmet und berücksichtigen meist vorrangig bauhistorische Fragestellungen. Daraus ergibt sich eine sehr nützliche Ergänzung der die jeweiligen Aufsätze begleitenden photographischen Dokumentation um Entwurfszeichnungen, Grundrisse usw. zu den vorgestellten Bauten. Der Aufsatzband beschließt die Folge der Einzeldarstellungen mit einem Verzeichnis jüdischer Kultur- und Geschichtszeugnisse in Sachsen-Anhalt, das - mit Stand 1997 - sich nicht nur auf den Nachweis der Synagogen beschränkt, sondern alle baulichen Anlagen mit kultischer oder gemeindlicher Zweckbestimmung registriert und sogar Denkmale für jüdische Persönlichkeiten oder jüdische NS-Opfer (S. 235 - 241) berücksichtigt. Damit dürften diese Zusammenstellung und die detaillierten Einzelbaugeschichten zur Zeit eine der wichtigsten Informationsmittel zum jüdischen Kulturerbe in Sachsen-Anhalt darstellen. Gerade das Kurzinventar hebt letztlich auch den Band des Landesamtes für Denkmalpflege Sachsen-Anhalt heraus aus der in den letzten Jahren gewachsenen Anzahl monographischer Einzeldarstellungen und Auswahl-Bildbände zu Synagogen einzelner Regionen und rechtfertigt seine Präsentation an dieser Stelle.

Für alle, die sich für Literatur zum Synagogenbau interessieren, kann zudem auf spezielle, wenn auch in gedruckter Form nicht mehr ganz aktuelle bibliographische Zusammenstellungen verwiesen werden.[2] Mit Aufmerksamkeit aber wird zu verfolgen sein, in welcher Form und in welchem Zeitraum der Beschluß der Kultusministerkonferenz zur systematischen Erfassung jüdischen Kulturguts in Deutschland insgesamt umgesetzt und die Verpflichtung zur Erinnerungssicherung übernommen wird.


[1]
Denkmale jüdischer Kultur in Thüringen / Monika Kahl. - 1. Aufl. - Bad Homburg ; Leipzig : Verlag Ausbildung + Wissen, 1997. - 163 S. : Ill., Kt. ; 24 cm. - (Kulturgeschichtliche Reihe / Thüringisches Landesamt für Denkmalpflege ; 2). - ISBN 3-927879-90-8 : DM 38.00 [4310]. - Rez.: IFB 98-1/2-106. (zurück)
[2]
Synagogen / Informationszentrum Raum und Bau der Fraunhofer-Gesellschaft. Red. Bearb.: Terje Nils Dahle. - 3., erw. Aufl. - Stuttgart : IRB-Verl., 1994. - 55 S. - (IRB-Literaturauslese ; 2582). (zurück)

Zurück an den Bildanfang