Bibliotheksservice-Zentrum (BSZ) Baden-Württemberg // Südwestdeutscher Bibliotheksverbund
Rezension aus:
Informationsmittel für Bibliotheken (IFB) 8(2000) 1/4
[ Bestand im SWB ]
[ Bestand im SWB ]

Die Dramen der Fürstlichen Bibliothek Corvey 1805 - 1832


00-1/4-174
Die Dramen der Fürstlichen Bibliothek Corvey 1805 - 1832 / Ulrike Brandt-Schwarze ; Norbert Oellers. - München : Fink, 2000. - 558 S. ; 24 cm. - (Corvey-Studien zur Literatur- und Kulturgeschichte des 19. Jahrhunderts ; 6). - ISBN 3-7705-3404-2 : DM 180.00
[5856]

Ihre größte Bestandsdichte weist die von Victor Amadeus, Landgraf von Hessen-Rotenburg zusammengetragene und seit 1985 zugängliche Fürstliche Bibliothek Corvey mit ihren insgesamt über 73.000 Bänden bei Romanen und Dramen der frühen Restaurationszeit auf. Während erstere von der Projektgruppe Der Deutsche Roman 1815 - 1830 an der Universität Paderborn bearbeitet wird, die zu diesem Bereich bereits mehrere in den Corvey-Studien ... veröffentlichte Bände vorgelegt hat,[1] widmet sich der Erforschung des Dramas die Projektgruppe Die Deutsche Dramatische Literatur 1805 - 1832 an der Universität Bonn, deren Germanistisches Seminar dank der Sammlung Oscar Fambach über reiches Quellenmaterial zum Theaterleben zwischen 1785 und 1832 verfügt.

Die Bibliographie verzeichnet 470 Dramen (einschließlich Opernlibretti und Singspielen aber ohne die gleichfalls zahlreich vorhandenen deutschsprachigen Übersetzungen fremdsprachiger Dramen), die zwischen 1805 und 1832 (mit einigen sinnvollen Ausnahmen von dieser zeitlichen Begrenzung) publiziert wurden und in der Bibliothek Corvey vorhanden sind mit Titelaufnahmen "exakt nach dem Wortlaut des Deckblatts" (S. 9; gemeint ist wohl 'Titelblatt'). Genannt sind ferner Fundstellen in Goedekes Grundriss sowie die Signaturen von Exemplaren in einer anderen Bibliothek. Für 401 Dramen wurden zudem ausführliche Inhaltsangaben mit Hinweisen auf die Stoff- und Motivgeschichte verfaßt; den Abschluß bilden Angaben zur Aufführungs- und sonstige Informationen zur Rezeptionsgeschichte. Register: 1. der Dramenautoren mit knappen biographischen Angaben (diese hätten genausogut am Anfang jedes Autorenartikels eingerückt werden können); 2. Verzeichnis der Unikate in der Bibliothek Corvey;[2] 3. der Titel; 4. der Dramenbezeichnungen, die auf den Titelblättern vorkommen; 5. chronologisches Verzeichnis nach Erstdrucken; 6. der Stoffe und Motive (systematisch geordnet).

Klaus Schreiber


[1]
Bibliographie: der deutsche Roman 1815 - 1830 : Standortnachweise, Rezensionen, Forschungsüberblick / Norbert Otto Eke ; Dagmar Olasz-Eke. - München : Fink, 1994. - 454 S. ; 24 cm. - (Corvey-Studien zur Literatur- und Kulturgeschichte des 19. Jahrhunderts ; 3). - ISBN 3-7705-2877-8 : DM 148.00 [2262]. - Rez.: IFB 94-3/4-442. - In Anm. 2 dieser Rezension sind die Bd. 1 - 2 und 4 der Corvey-Studien ... erwähnt, die sich allgemein mit der Bibliothek (Bd. 1) resp. speziell mit ihren Romanen (Bd. 2 und 4) beschäftigen. - In Bd. 1 wurden die Beiträge des 1. Internationalen Corvey-Symposions 1990 publiziert, in Bd. 5 die des 2. Symposions 1993: Literatur und Erfahrungswandel 1789 - 1830 : Beiträge des 2. Internationalen Corvey-Symposions, 8. - 12. Juni 1993 in Paderborn / Rainer Schöwerling ... (Hrsg.) - München : Fink, 1996. - 345 S. ; 24 cm. - (Corvey-Studien zur Literatur- und Kulturgeschichte des 19. Jahrhunderts ; 5). - ISBN 3-7705-3082-9 : DM 98.00. (zurück)
[2]
Bei den Unikaten fiel der Blick des Rez. auf den Autor Lembert (Pseud. für Wenzel Tremler), da sich dieser in Bd. 1 seiner Schauspiele (Leipzig : Hartmann, 1813) als "Königl. Würt[t]berg. Hofschauspieler" bezeichnet. Zahlreiche seiner handschriftlich überlieferten Stücke (darunter die Unikate aus Corvey) sind nachgewiesen in:
Katalog der handschriftlichen Theaterbücher des ehemaligen Württembergischen Hoftheaters : (codices theatrales) / beschrieben von Ingeborg Krekler. - Wiesbaden : Harrassowitz, 1979. - (Die Handschriften der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart : Sonderreihe ; Bd. 1). - Im Register (S. 326) unter Lembert, Johann Wilhelm.
Drucke seiner Stücke finden sich im Bestand von Theatertexten des Königl. Hoftheaters aus dem 19. Jahrhundert, die vor einigen Jahren an die Württ. Landesbibliothek abgegeben wurden und die leider noch nicht katalogisiert, aber wenigstens geschlossen aufgestellt und mit Signaturen der WLB versehen sind. Das Unikum ist dort zwar nicht vorhanden (wohl aber die folgenden, sicherlich gleichfalls raren Ausgaben von Stücken Lemberts, überweiegend Bearbeitungen französischer Stücke, die mit Titeln und Signaturen in chronologischer Folge aufgeführt seien:
König Stanislaus : oder List und Liebe ; Lustspiel in drei Aufzügen / frei nach Duval. Von Lembert, Königl. Würtembergischen Hofschauspieler. Zum Erstenmale aufgeführt auf dem Frankfurter Nationaltheater den 13. Octob. und auf dem Königl. Würtemb. Hoftheater in Stuttgart, 2. Nov. 1810. - Frankfurt am Main : Simon, 1812. - 136 S. ; 15 cm. - Sign.: A21C/3862.
Der Papa und sein Soehnchen : Posse in drei Akten / dem Französischen frei nachgebildet von Lembert, Königl. Würtembergischen Hofschauspieler. - Leipzig : In Commission bei C. J. G. Hartmann, 1812. - 176 S. ; 16 cm. - Sign.: A21C/3861.
Dramatische Spiele / von Lembert. - Leipzig ; Altenburg : Brockhaus, 1816. - 344 S. ; 14 cm. - Sign.: A21/862. - Enthält die folgenden Stücke: 1. Der Ehemann in der Klemme, 2. Professor Hackler, 3. Die Verwandten, 4. Der Gemahl von ungefähr, 5. Die verbündeten Truppen.
Der Ehemann auf Schleichwegen : oder: Das verhängnisvolle Rendezvous ; Lustspiel in drey Acten / nach Casimir Bonjour's "Le mari à bonnes fortunes." Von Lembert. - Wien : Tendler und von Manstein, 1825. - 127 S. ; 18 cm. - Sign.: A21C/3858.
Die beiden folgenden "Als Manuscript gedruckten" Texte sind nicht datiert, dürften aber wesentlich später als die vorstehend verzeichneten Stücke erschienen sein:
Er sucht sich selbst : Lustspiel in einem Aufzuge / nach dem Französischen des Decomberousse von Lembert. - Als Manuscript gedruckt. - Wien : Theater-Auskunftsbureau des F. Holding, [s.a.]. - 19 S. ; 22 cm. - Durchschossenes Exemplar. - Sign.: A21C/3859.
Der Millionär und sein Schwiegersohn : Schauspiel in fünf Aufzügen / nach "Le gendre d'un millionaire", der Herren Leonce et Moléri von Lembert. - Als Manuscript für Bühnen. - Wien : Theatergeschäftsbureau des Adalbert Prix, [s.a.]. - 23 cm. - Durchschossenes Exemplar mit Spielanweisungen und Rollenbesetzung. - Sign.: A21C/3860. (zurück)

Zurück an den Bildanfang