aDIS/BMS

Mit Abschluss des Projektes IBS|BW hat das BSZ die Rolle eines Kompetenzzentrums für das System aDIS/BMS der Firma a|S|tec übernommen. Der technische Betrieb des Systems erfolgt auf einem zentralen, hochverfügbaren Serversystem im Zentrum für Datenverarbeitung der Universität Tübingen. Das BSZ übernimmt die Administration des Systems, führt die Schulung der Mitarbeiter durch und ist erster Ansprechpartner der Hochschulbibliotheken für das System. Der Support des BSZ für aDIS/BMS beinhaltet

First-Level-Support:

  • Telefonische Hotline für akute Fälle (Systemausfälle, zeitkritische Probleme)

Second-Level-Support:

  • Beantwortung komplexerer Anfragen zum System
  • Bearbeitung von Fehlermeldungen, ggf. Weiterleitung an den Hersteller a|S|tec
  • Bereitstellung spezieller Anleitungen für einzelne Arbeitsabläufe
  • Anpassen der Konfiguration an Änderungen in der Bibliothek
  • Anpassung von Textbausteinen für Mahnungen, Bestellschreiben etc.
  • Bereitstellung von einfachen Statistikmustern
  • Koordination mit Drittanbietern beim Anschluss von Peripheriegeräten, Bereitstellung eines aDIS-Testsystems mit Testdaten.

Der Third-Level-Support wird von der Firma a|S|tec erbracht und beinhaltet insbesondere die Behebung von Softwarefehlern in aDIS/BMS sowie Updates und Upgrades der aDIS/BMS-Software.

Für Neukunden übernimmt das BSZ die Migration des bisher eingesetzten Systems, die Schulung der Mitarbeiter und die Inbetriebnahme vor Ort.

Weitere Informationen finden Sie im Kundenbereich (Login)

Ansprechpartner: L-Team